Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1483467973.thumb-

Frauenkreisausflug im Juli

Der Frauenkreis plant für den 11. Juli eine Ganztagesfahrt nach Leer.

Wir wollen um 8:00 Uhr an der Haltestelle Waldstraße losfahren und werden voraussichtlich gegen 19:00 Uhr zurück sein. In Leer besuchen wir das Teemuseum. Dort nehmen wir an einer ostfriesischen Teetafel mit Krintstuut und Butter teil. Außerdem steht ein geführter Rundgang durch die historische Altstadt auf dem Programm.

Für das Mittagessen sind Plätze im Restaurant Haus Hamburg reserviert. (Das Essen ist nicht im Reisepreis enthalten und muss vor Ort bezahlt werden.)

Am Nachmittag gibt es Gelegenheit zu einer Hafenrundfahrt mit dem Grachtenboot Koralle und anschließend dürfen  wir uns im Schloss Evenburg mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.

Auf der Heimreise kehren wir noch zu einer Andacht in die Kirche von Logabirum ein.

Gäste sind im Rahmen der vorhandenen Plätze herzlich willkommen. Der Teilnahmepreis ohne Mittagessen beträgt  für Mitglieder des Frauenkreises 35,00 €, für Gäste 45,00 €.

Anmeldungen nimmt bis zum 23.06.2017 das Gemeindebüro (Tel. 04242 4007) entgegen.  

Christiane Tesch








Mehr anzeigen Icon_down_t
1441714976.thumb-

Vorträge für Jedermann – Einführungen zu Themen der Reformationsgeschichte

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther – der Überlieferung nach – an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. 2017 feiern wir nicht einfach nur 500 Jahre Reformation. Wir erinnern auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt. Luther nahm sich die Freiheit die gängigen Vorstellungen von Gott, Glaube und Kirche seiner Zeit zu hinterfragen. Diesen Impuls möchte ich gerne aufnehmen und mit  Vorträgen in die Reformationsgeschichte einführen.

Ich lade sie ganz herzlich am 

9. Mai im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu „die dunkle Seite der Reformation - das Verhältnis der Reformatoren zu Bauernkrieg, Täufer und Juden“

und am 13. Juni zu „die Reformation in den Plessedörfern“ ein.

Pastor Uwe Völker

Mehr anzeigen Icon_down_t
1471337531.thumb-

Konfirmationen 2017

Die Konfirmationen finden an den folgenden Wochenenden statt:
23.04 in Graste 10 Uhr
30.04 in Lamspringe 10 Uhr

07.05 in Neuhof 10 Uhr
Jeweils Samstag um 18:00 findet der Beichtgottesdienst statt.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1431627287.thumb-
vor etwa 19 Stunden
1493299346.medium

Bild: Pasewark

Misburg feiert Glockenweihe

Bis Oktober 2016 begleiteten zwei alte Eisenglocken das Leben der Menschen in der Kirchengemeinde Misburg. Doch 69 Jahre hatten deutliche Verschleiß- und Schadensspuren hinterlassen. Darüber hinaus ergab sich zusammen mit der schon seit 1927 vorhandenen bronzenen Friedensglocke kein harmonischer Klang. Nun hat die Gemeinde zwei neue Glocken bekommen. Am 3. April wurden sie feierlich für die Kirche eingeholt und am Ostermontag im Rahmen eines festlichen  Gottesdienstes geweiht und zum ersten Mal zum Klingen gebracht. Viele Gläubige waren trotz des schlechten Wetters gekommen, um Zeuge dieses seltenen Ereignisses zu werden. Die letzte Glockenweihe fand in Misburg 1948 noch vor der Währungsunion statt. „Deshalb kann man in diesem Fall von einem Jahrhundertereignis im Leben der Kirchengemeinde sprechen“, so Pastor Pasewark.

In Bronze gegossen wurden sie am 2. September 2016 von der Firma Petit & Gebr. Edelbrock in Gescher. Die große Christusglocke, mit einem Gewicht von 1733 Kg,  erklingt im Nominalton D, erinnert  an Tod und Ewigkeit, ist Mahner und Tröster zugleich und ruft den Menschen mit den Worten des Evangelisten Johannis zu: „Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt“(Joh. 13,34a.b). Und auf der Rückseite lädt die Glocke ein, ihrem Ruf zu folgen und einander im Alltag stets respektvoll und in Liebe zu begegnen. So heißt es dort: „Wenn nichts auf dieser Erde bliebe, so bleibt mein Klang an jenem Ort. Ich rufe Liebe, Liebe, Liebe als Gottes erst und letztes Wort.“

Die etwas kleinere Lutherglocke erklingt im Nominalton F und wiegt 944 Kg. Die Inschrift ermuntert, den Glauben als Kraftquelle des Lebens zu  nutzen, denn der „Glaube ist ein Geschenk Gottes in unserem Herzen.“ So werden  nun die Menschen in Misburg mit jedem Glockenschlag an die reformatorische Tradition erinnert, daran, dass das Evangelium von der Rechtfertigung allein aus Glauben der wahre Zugang zu einem glückenden Leben ist. „Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben,“(Röm. 1,16a.b) heißt es auf der Rückseite der Glocke.

Am Ende des Festgottesdienstes bedankte sich Pastor Pasewark im Namen der Kirchengemeinde für all die Spenden und jegliches Engagement, das zur Verwirklichung des Glockenvorhabens beitrug.



Mehr anzeigen Icon_down_t
1491894373.thumb-
vor etwa 19 Stunden
1493298081.medium

Bild: Sabine Ulrich

Es war kalt, aber es war schön - Ostermontag in Riensförde. Nun planen wir ein neues Treffen Ende Mai / Anfang Juni und freuen uns über Anregungen, was die Riensförder sich wünschen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1379676735.thumb-

Zum 1. Mai

"Gemeinschaft und Zusammenhalt sind wichtige Zeichen gegen Ausgrenzung und Vorurteile. Durch das Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“ setzt der Deutsche Gewerkschaftsbund zum Tag der Arbeit ein Zeichen der Stärke und Präsenz in Richtung der Arbeitgeber. Gleichzeitig setzt er ein Zeichen für eine Gesellschaft, die um ihren sozialen und politischen Zusammenhalt kämpft. Gewerkschaften leben den Geist des Miteinanders, der Menschen unterschiedlicher Qualifikation, Herkunft und Generationen zusammenführen kann. Gemeinschaft und Zusammenhalt sind für jede Gesellschaft überlebenswichtig.

Wenn sich z.B. geflüchtete Menschen in die Gesellschaft und in den Arbeitsalltag eingliedern wollen, brauchen sie Partner. Am Arbeitsplatz zeigt sich, was es heißt, gute Kolleginnen und Kollegen zu haben. Denn Begriffe wie Integration und Solidarität müssen jeden Tag mit Leben gefüllt werden.  Ausgrenzung und Anfeindung müssen verhindert werden. In einer Gesellschaft, in der Mobbing bereits in Schulen geschieht, muss auf allen Ebenen an der Mitmenschlichkeit gearbeitet werden. Wer in der Schule mobbt, wird dies vermutlich auch in der Arbeitswelt versuchen. Wer gemobbt wurde, vergräbt sich oft in Scheu und Mutlosigkeit. Hier braucht es Kolleginnen und Kollegen, die auf der Seite derer stehen, die Unterstützung brauchen.

Kirchen und Gewerkschaften haben ihre je eigenen Aufgaben. In dem Bemühen, Gemeinschaft zu stärken und Gemeinschaft zu sein, begegnen sie sich. Der Impuls, dem Schwächeren beizustehen, mit einer gemeinsamen Stimme zu sprechen, Widerstände zu überwinden und Gutes zu bewegen, verbindet Gewerkschaften und Kirchen. Wo das in gemeinsamen Veranstaltungen zum Ausdruck kommt, gewinnt die Gesellschaft an Chancen."

Ralf Meister


Mehr anzeigen Icon_down_t
1421258281.thumb-

Luther in Aktion als Animation... die Epistellesung für den kommenden Sonntag "Misericordias Domini" (die Barmherzigkeit des Herrn) - 30.04.2017- ...

Wir möchten gerne an dieser Stelle einen ersten Versuch wagen, die Epistellesung des kommenden Sonntages zu veröffentlichen. Über Reaktionen/Rückmeldungen von Euch würden wir uns sehr freuen:

 

(Das Video wurde von MB (CR) produziert!)

Mehr anzeigen Icon_down_t
1444022773.thumb-
1493287801.medium_hor

Bild: Hippolit-Kirche

Einladung zum Mitmachen!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056566.thumb-

Konfirmation in Schwarme

Am Sonntag, den 14. Mai werden 12 junge Menschen in unserer Kirche getauft.
Der Gottesdienst beginnt um 10Uhr.

Im Konfirmandenunterricht, durch die Gottesdienste und auf der Konfirmandenfreizeit haben die Jugendlichen viel von dem erfahren, was uns als Christinnen und Christen wichtig ist. Sie haben sich ihre eigenen Gedanken dazu gemacht. Mit ihrer Konfirmation sagen sie "Ja" zu Gott und zu einem Leben als Christ. Und Gott sagt ihnen seinen Segen zu.
Herzliche Einladung an alle, dies miteinander zu feiern!

Am Vorabend zur Konfirmation laden wir außerdem ein zu einem Abendmahlsgottesdienst. Dieser beginnt u m19Uhr (für die Konfis ist die Teilnahme verpflichtend).
Mehr anzeigen Icon_down_t
1396378115.thumb-

Frauengruppe

Änderung/Tausch der Termine

am 3.5. wird geboßelt 18.00 Uhr
und am 17.5. gibt es das Lutherquiz 19.00 Uhr
Mehr anzeigen Icon_down_t
1453918686.thumb-
1493282521.medium

Bild: http://tse2.mm.bing.net/th?id=OIP.VH9gEdoYQZFpDVajqzwFQQEsDh&w=271&h=202&c=7&qlt=90&o=4&dpr=125&pid=1.7, Charlotte Schel

Taizé

Die Communauté de Taizé ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in Taizé, ungefähr zehn Kilometer nördlich von Cluny, Saône-et-Loire, Frankreich. Jedes Jahr kommen viele tausend Jugendliche nach Taizé um zu beten, sich über Erfahrungen und persönliche Ansichten auszutauschen und um neue Leute kennen zu lernen.

Der Tagesablauf ist jeden Tag gleich: Um viertel nach acht versammeln sich alle in der Kirche und singen und beten, danach gibt es Frühstück. Um zehn Uhr gibt es eine humorvolle und lebensnahe Bibeleinführung durch einen der Brüder. Für die 15- bis 16jährigen war das diesmal Bruder Philipp. Danach treffen sich die Gesprächsgruppen, zehn bis 15 Personen, die zusammen einen Bibeltext lesen und dann darüber reden. Um 12:20 Uhr findet dann wieder ein Gottesdienst statt, anschließend gibt es Mittagessen, am Nachmittag trifft man sich wieder in den Gesprächsgruppen, um weiter über den Bibeltext zu reden oder um eine zugeteilte Arbeit auszuführen. Am Abend um 19 Uhr gibt es Abendessen, anschließend findet der Abendgottesdienst statt. Nach dem Abendgottesdienst kann man bis tief in die Nacht in der Kirche sitzen bleiben und singen, oder einfach dem Gesang der anderen lauschen.

Natürlich gibt es zwischen den einzelnen Programmpunkten eine Menge Freizeit, und generell gilt in Taizé: nichts ist verpflichtend!


Mehr anzeigen Icon_down_t
1386064780.thumb-

ANMELDUNG KU

Liebe Interessierte an unserer Konfirmandenarbeit!
Der Anmeldetermin im Gemeindehaus ist bereit gewesen.

Aber trotzdem ist eine Anmeldung noch möglich! Wenn Sie den folgenden Link anklicken werden Sie weitergeleitet und finden dort alle nötigen Formulare und Informationen:
https://ku-celle-blumlage.wir-e.de/anmeldung
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056309.thumb-

Ist denn schon wieder Weihnachten?

Für die Aufführung der Weihnachtsmesse von Hanjo Gäbler sucht der Gospelchor “Paulus-Voices” aus Sarstedt schon jetzt Mitwirkende.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1453926740.thumb-

Der Arbeit ein gesundes Maß geben 

„Sonntags um 5 – der besondere Gottesdienst“ – so heißt die erfolgreiche Gottesdienstreihe der evangelisch-lutherischen Petri-Pauli-Kirchengemeinde Bad Münder. Am Sonntag, 30 April um 17 Uhr steht der nächste Gottesdienst in dieser Reihe an. Am Vorabend zum 1. Mai, zum Tag der Arbeit, geht es um das Thema „Der Arbeit ein gesundes Maß geben“. 
Erfahrungen von Überforderung und Arbeitsverdichtung auf der einen Seite, Erwerbslosigkeit auf der anderen Seite werden von den Mitwirkenden plastisch geschildert. Und es geht um die Möglichkeiten, mit der Lebenszeit sorgsam umzugehen, von der Achtsamkeit bis zu Loriot-Gedanken zum Thema. Zum Gottesdienstteam um Pastor Dietmar Adler gehören auch Menschen aus Gewerkschaft und der Arbeitsloseninitiative AIBM, die Musik gestaltet Kantor Dean Schrammar. 
Der Gottesdienst hat noch einen weiteren Schwerpunkt: Nach gut zwei Jahren endet die Tätigkeit von Vikar Dr. Marvin Döbler in der Petri-Pauli-Kirchengemeinde Bad Münder. Nach seinem zweiten Theologischem Examen wird er zum 1. Juni eine Pfarrstelle antreten. In dem sonntags-um-5-Gottesdienst wird Vikar Döbler aus der Gemeinde verabschiedet. Darum lädt der Kirchenvorstand im Anschluss an den Gottesdienst zu einem Empfang in das Seitenschiff der Kirche ein.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1429256906.thumb-
1493217089.medium

Bild: M.Steinhorst-Coordes

Am Sonntag singt der Kinderchor St.Martin 

Du bist ein "Superstar" - das ist ein Hit in unserem Kinderchor. Dieses Lied und noch andere singen uns die Kinder am
Sonntag, den 30.April um 10 Uhr
im Taufgottesdienst in der St.Martins-Kirche.
Pepe, Ida Marie und Leo freuen sich auch schon - die drei werden nämlich getauft.

Allen ein Herzliches Willkommen!!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1492523150.thumb-

Die Kirchengemeinde Magelsen hat am Sonntag das 8. Thesenbild vom Künstler Henning Diers zur These 69 bekommen:


"Bischöfe und Pfarrer sind verpflichtet, die Kommissare der apostolischen Ablässe mit aller Ehrerbietung walten zu lassen."


Weitere Infos zu den Thesenbildern finden Sie unter:
https://bilder95thesen.wir-e.de/aktuelles
Mehr anzeigen Icon_down_t
1462885523.thumb-
Wer gerade auf wir-e die Nachrichten durchstöbert und Interesse an Themen des christlichen Glaubens hat, kann am kostenlosen Online-Kurs teilnehmen.
Weitere Informationen findet man auf der Seite Online-Kurs-zum-Glauben.
Der nächste Kurs startet am kommenden Freitag. Einfach mal reinschnuppern. :-)
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Es gibt Neuigkeiten bei uns im Haus:

Seit dem 1. April haben Ingrid Großkopf und Nicki Renner ihre Beauftragungen bei uns im Haus "getauscht".
Ingrid Großkopf hat die Vertretungs- oder Springerstelle übernommen und ist überall da zu finden, wo sie gebraucht wird. Nicki Renner betreut nun gemeinsam mit Lukas Schlein die Kinder in der roten Gruppe.
Weiterhin hat im Frühjahr eine Elternbefragung stattgefunden und das ergebnis finden Sie hier:
Mehr anzeigen Icon_down_t
1466451485.thumb-
1493193283.medium_hor

Bild: WA

Herzliche Einladung zur Kinderkirche am Samstag, den 29.4.2017

Wir beginnen um 10 Uhr mit einem Programm rund um die Geschichte vom Weinberg und die Frage "Was ist eigentlich gerecht". Dazu gibts eine Geschichte zum Mitmachen, Spiele und Leckeres.
Ab halb zwölf freuen wir uns, wenn die Eltern in der Abschlussrunde mit dabei sind.

Eure Wiebke, Barbara, Malte, Carina und Annett
Mehr anzeigen Icon_down_t
1487944950.thumb-
Sehr geehrte Damen und Herren,

ALLES GUT.
Zwei Worte. Klare Aussage. Oder nicht? Das Verb fehlt, und mit dem Einsetzen ver-
schiedener Verben verändert sich plötzlich die auf den ersten Blick einfach Aussage: Alles ist gut.Oder: Alles wird gut. Oder: Alles war gut – und ist es jetzt nicht mehr?
ALLES GUT. Das ist auch der Titel eines besonderen, mehrfach ausgezeichneten Kinofilmes über zwei Kinder und ihre Familien, die bei Null anfangen. ALLES GUT ist bislang noch nicht in Hannovers Kinosälen gelaufen und wird in der Region Hannover mit Ausnahme von Burgdorf nur in Garbsen im Rahmen einer Sondervorführung gezeigt, und zwar am

Mittwoch, dem 17. Mai, um 17.30 Uhr
im CineStar Garbsen
.
Die Regisseurin Pia Lenz hat zwei Familien in Hamburg über ein Jahr lang mit ihrer Kamera begleitet. Produziert wurde der Film von Hauke Wendler und Carsten Rau, den Machern des Erfolgsfilms WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, der einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme des Jahres 2015 war. Am Beispiel der beiden Kinder und ihrer Familien erzählt ALLES GUT von den kleinen und den großen Hürden, die vor Geflüchteten liegen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Der Film nähert
sich den entscheidenden Konflikten, die es zu lösen gilt, damit Integration funktionieren kann.

Im Anschluss an den Film findet eine Podiumsdiskussion
zum Thema statt. Unter der Moderation von Marcus Buchholz (Journalist und Pastor) haben diese Gäste Ihr Kommen bereits zugesagt:
▪ Dündar Kelloglu, Rechtsanwalt und Mitglied im Vorstand des Niedersächsischen Flüchtlingsrates
▪ Rainer Müller-Brandes, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Hannover und Diakoniepastor
▪ Dr. Andreas Schubert, Vorsitzender des Caritasverbandes Hannover e.V.

Ich freue mich, dass es mir gelungen ist, ALLES GUT für Sie in Garbsen zu zeigen. Im Namen des Ökumenischen Netzwerkes Willkommen in Garbsen
und seinem Kooperationspartner, dem Netzwerk Katholische Flüchtlingsarbeit, lade ich Sie ganz herzlich ein, diesen Film mit uns zusammen im CineStar anzuschauen. Als unser Gast zahlen Sie selbstverständlich keinen Eintritt, lösen aber bitte
trotzdem an der Abendkasse ein Platzticket. Vielen Dank! Seien Sie gespannt auf einen interessanten Abend!

Es grüßt Sie herzlich – auch im Namen meiner Kooperationskollegin Anne Panter
Ihre Rebekka Hinze
Ev. Flüchtlingsnetzwerk Hannover – Garbsen – Seelze / Ökumenisches Netzwerk Willkommen in Garbsen
Rebekka Hinze │ Superintendentur AB Nord/West │ Böttcherstraße 10 │ 30419 Hannover │ Tel. 01523 1908304 │ E-Mail: r.hinze@kirche-in-horst.de

Mehr anzeigen Icon_down_t
1432030524.thumb-
Der Seniorenkreis muss krankheitsbedingt am Freitag, den  28.04 leider ausfallen. Pastor Holger Hermann lädt herzlich ein zum nächsten Seniorenkreis am Freitag, den 12.05 zur gewohnten Zeit zwischen 14:30 und 16:30 Uhr.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1491493033.thumb-
1493140795.medium

Bild: Kindermorgen Einladungskarte - Paulus

Kindermorgen:

Wir werden diesen Samstag, den 29.04.17 um 10 Uhr natürlich wieder bei dem Kunterbunten Kindermorgen mithelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Teamer 



Mehr anzeigen Icon_down_t
1382681991.thumb-
1493136795.medium

Bild: Johannes Förster

Konfirmation in St. Albani am 30. April um 10 Uhr

Cosima Becker, Leonie Jennifer Berkemeier, Benjamin Danner, Maximiliane Deiters, Isabel Dietz, Hennes Jeremias Döring, Tiziana Minerva Gwendolyn Eilers, Johann Cornelius  Fischer, Tim Göbel, Florian Anton Härtel, Wilhelm Ulrich Dieter Herzstell, Felix Georg Heinrich Holsten, Jesper Jacobsen, Jonas Keno Noah Janssen, Alexandra Kiel, Elisabeth Krause, Benedikt Johannes Lehmkul, Leoni Christin Lorey, Luisa Mai, Leo Marks, Jara Neef, Karl Emil Nolte, Isabella Maria Paz, Max Salamon, Moritz Schäfers, Marc-Elias Schwieter, Julius Karl Swoboda, Maximiliane Wagner, Noah Jasper Whistler, Milena Wille, Greta Wolpert

Mehr anzeigen Icon_down_t
1461689960.thumb-
1493134422.medium

Bild: privat

Kurrende-Frühstück

Am Sonntag Cantate, 14. Mai geht es um das Singen und die Musik. Die Kurrende feiert den Gottesdienst mit und hat einen kleinen Schütz-Satz dabei: Singet dem Herrn ein neues Lied.

Im Anschluß an den Gottesdienst treffen sich die Kurrende-Familien zum Frühstücken im Gemeindesaal. Dort wird auch das Probenwochenende in Suderburg für das Musical »Der falsche Ritter« geplant.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1396257526.thumb-

Bild: KK Stolzenau-Loccum

‚Geht und verkündigt, dass Jesus lebt!‘

Mit dem österlichen Jubelruf beauftragte Superintendentin Dr. Ingrid Goldhahn-Müller im gut besuchten Gottesdienst am Ostersonntag, gleich drei neue Lektorinnen und Lektoren mit dem Predigtdienst in Stolzenau und im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum. Alle haben die Lektorenausbildung von Pastor Dr. Joachim Diestelkamp und Pastor Edzard Siuts in 2016 absolviert.

Nach den ersten Erfahrungen, selbstständig Gottesdienste zu halten, wurden Hanna Siemann, Inge Branding und Reinhard Krüger in Stolzenau sowie Kurt Konrad Posselt in Loccum offiziell verpflichtet und in ihr Amt eingeführt. Dirk Bruns wurde schon am 26. März in Uchte und Heinz-Wilhelm Meyer am 27. November 2016 in Rehburg, offiziell in diesen ehrenamtlichen Dienst gestellt.

Kurt Konrad Posselt und Dirk Bruns werden demnächst die Ausbildung zum Prädikanten beginnen und stärken dann den Prädikantenkreis um Ute und Hans-Hermann Brakmann und Caren Braun. Prädikanten erarbeiten Predigten eigenständig und werden mit der Austeilung des Abendmahls beauftragt.

Text: Dr. I. Goldhahn-Müller/E. Wiegmann

Foto: H.-W. Müller
Mehr anzeigen Icon_down_t
1434453823.thumb-
1493116691.medium

Bild: Lindenberg

Konfirmation in Barbis

Alles Gute und Gottes reichen Segen!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1400146975.thumb-
Beiträge für das Mittagessen werden angehoben

zu Ihrer Information:
Zum 01.08.2017 wird unser Essenslieferant den Betrag pro Mahlzeit von 2,95€ auf 3,-€ anheben.
Wir werden diese Erhöhung an die Eltern weitergeben.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen