Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1416236510.thumb-
Vorstellungsgottesdienst der Hauptkonfirmanden am 2. April 2017, 10.00 Uhr in der St. Katharinenkirche zu Duingen

Liebe Gemeindemitglieder,

freuen Sie sich auf den Vorstellungsgottesdienst unserer Hauptkonfirmanden am nächsten Sonntag in der St. Katharinenkirche zu Duingen. Hier werden alle Konfirmanden aus beiden Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave vorgestellt. 

Der Gottesdienst wurde schwerpunktmäßig auf der Konfirmandenfreizeit am letzten Wochenende in Walsrode-Krelingen vorbereitet.

Freuen Sie sich auf dieses ganz besondere Ereignis, an dem auch Superintendentin Katharina Henking anwesend sein wird.

Im Anschluss findet im Gemeindezentrum und bei guten Frühlingswetter auch auf der Terrasse ein kleiner Umtrunk statt.

Seien Sie alle sehr herzlich willkommen!

Für die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave

Peter Seip



Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1490715927.medium

Bild: Eckhard Backhausen

Förderkreis Kirchenmusik hatte Jahreshauptversammlung
Alois Lange löst nach 14 Jahren Wolfgang Krause im Vorsitz ab.

Zur Jahreshauptversammlung lud im März der Förderkreis für Kirchenmusik seine Mitglieder ein. Neben einer geforderten Änderung der Satzung durch das Finanzamt um die Gemeinnützigkeit zu erhalten, standen Berichte und die Neuwahl des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung. Der Bericht von Kantor Johannes Kruse war geprägt von zahlreichen Musikveranstaltungen und die Anwesenden waren sich einig den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und das Angebot weiter auszubauen. Da Wolfgang Krause, der 14 Jahre seit der Gründung den Vorsitz des Förderkreises innehatte, nicht wieder zur Wahl stand wurde Alois Lange einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. In einer kurzen Laudatio ging Pastor Holger Herrmann, der gesetztes Mitglied im Vorstand kraft Amtes ist, auf das Wirken von Wolfgang Krause ein und dankte Ihm im Namen aller für seine geleistete Arbeit. Da Alois Lange stellvertretender Schriftführer war, musste diese Position neu besetzt werden. Hierzu erklärte sich Frau Birgit Backhausen bereit, die auch einstimmig gewählt wurde. Alle übrigen Mitglieder des Vorstandes standen zur Wiederwahl und wurden einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. Als Ausblich konnte auf eine Neuauflage des Barockfestes sowie geplante Konzerte mit hochkarätiger Besetzung geblickt werden. Hierauf freuen sich die Anwesenden und hoffen auf eine rege Beteiligung und viele Besucher.

(Text: André Schlichting)

(Auf dem Foto der neue Vorstand des Förderkreises mit seinem ehemaligen Vorsitzenden Wolfgang Krause)

Mehr anzeigen Icon_down_t
1441290311.thumb-

Kinderbibelwoche muss leider entfallen!

Eigentlich war in diesem Jahren zu Beginn der Osterferien wieder eine Kinderbibelwoche geplant. Da unser Diakon Holger Bredehöft aber wohl noch bis mindestens Mitte Mai krankgeschrieben sein wird, muss die KiBiWo zu diesem Zeitpunkt ausfallen. Aufgeschoben ist aber ja nicht aufgehoben - wir werden Sie im Laufe des Jahres nachholen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1477570597.thumb-

Evangelische Kirche in Syrien ordiniert erstmals Pastorin

Beirut/Leer (epd). Erstmals ist in der Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon eine Frau zur Pastorin ordiniert worden. Der Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche mit Sitz in Leer, Martin Heimbucher, gratulierte am Donnerstag in einem Schreiben zur Einführung von Rula Sleiman als erste Pastorin. An diesem Freitag (24. März) solle bereits die zweite Pastorin ordiniert werden. Die reformierte Kirche unterhält seit 2015 Verbindungen zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon und unterstützt eine evangelische Schule in Aleppo mit Geld.

Erst im Januar hatte die Kirche mit Sitz in Beirut beschlossen, Frauen zum Pfarramt zuzulassen. Heimbucher sagte, die Entscheidung verdiene besonderen Respekt, "weil sie in einem gesellschaftlichen und religiösen Umfeld getroffen wurde, in dem Gleichberechtigung, insbesondere in theologischen Ämtern, vielfach noch auf Unverständnis stößt".

In der Evangelisch-reformierten Kirche wurde 1969 die erste Frau zur Pastorin ordiniert. Zur reformierten Kirche gehören rund 177.000 Mitglieder in 145 Gemeinden zwischen Ostfriesland und dem Allgäu. Zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon gehören 43 Kirchengemeinden mit insgesamt 12.000 Mitgliedern in den beiden Ländern. (3236/23.03.17)

epd lnb jön bjs


Mehr anzeigen Icon_down_t
1490602576.thumb-

Gemeindebrief

Der Gemeindebrief für die Monate April & Mai 2017 liegt zum downloaden bereit
Mehr anzeigen Icon_down_t
1471337531.thumb-

Kinderkirche - Die Last eines Anderen tragen

Am 25. März hat die Kinderkirche im Martin-Luther Haus wieder stattgefunden. Das Thema war Helfen und Hilfe bekommen. An der Geschichte über Simon von Kyrene, der Jesu Kreuz trug, haben wir die Bedeutung von Helfen besprochen. Die Kinder haben mit unserem Kinderkirchen Aasgeier Nosy geredet und gelacht, wie wichtig das Helfen für uns ist. Auch die Bedeutung des Kreuzes für unser Leben wurde mit den Kindern besprochen und im Anschluss an die Bibelgeschichte haben die Kinder Kreuze aus mitgebrachten Ästen gebastelt.
Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag mit Singen, Spielen, Basteln und Lachen. Die Bilder sind ein kleiner Eindruck von unserer Kinderkirche.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1401265449.thumb-
1490694383.medium

Bild: Barth

Die Kirche als Raum für Fragen und Gespräche

Benjamin Gross hat drei Jahre das Literaturhaus St. Jakobi mitgestaltet

Hildesheim. In der ersten Spielzeit war es das Meer, dann kam der Wald, aktuell sind es die Berge: Die Jakobikirche wandelt als Literaturhaus ständig ihr Gesicht, der Altarraum wird zur Bühne für Lesungen und Gespräche. Um das Bühnenbild kümmert sich seit 2014 Benjamin Gross, der drei Jahre als Technischer Leiter für das Literaturhaus St. Jakobi gearbeitet hat. Damit ist zwar jetzt Schluss, Benjamin Gross will sich voll auf sein Studium konzentrieren. Doch das Bühnenbild wird auch in der nächsten Spielzeit noch von ihm kommen: „Die Planungen laufen schon.“ Dabei gefällt Benjamin Gross die Arbeit mit dem lebendigen Material Holz ganz besonders: „Holz ist so menschlich.“ 

Der 32-Jährige hat mit dem Literaturhaus-Intendanten Dirk Brall schon auf dem Kirschkamperhof bei Krefeld zusammengearbeitet. Hildesheim überzeugte als neuer  Wohn- und Arbeitsort, denn hier ließ sich die Teilzeitarbeit für das Literaturhaus mit dem Studium der Gestaltung an der HAWK gut kombinieren. „Meine Jobs haben bisher immer aus den Möglichkeiten ergeben, das wird sicher so bleiben“, meint Benjamin Gross zu seinen Zukunftsplänen. Erst einmal möchte er sich voll auf das Studium einlassen, die neuen Spielräume ausschöpfen, die sich dadurch eröffnen. Doch dem Literaturhaus St. Jakobi, soviel ist sicher, wird er verbunden bleiben. Die Arbeit dort sei ebenso fordernd wie fördernd: „Die Arbeitsatmosphäre ist auf das Projekt ausgerichtet, und das Projekt ist auf die Menschen ausgerichtet.“

 Bei den Lesungen, so Benjamin Gross, schätze er vor allem die Abende, an denen ein Dialog zustande komme und Autoren von ihren eigenen Erlebnissen erzählten. Überhaupt böten sich für Gespräche ständig Möglichkeiten, nicht nur während der Veranstaltungen: Gerade anfangs gab es häufig Diskussionen mit Besuchern, die dem Wandel von der Citykirche zum Literaturhaus zweifelnd und misstrauisch begegneten. Und mit einigen der regelmäßigen Gäste auf den Bänken vor der Kirche hat er gute Bekanntschaft geschlossen.

 Die Auseinandersetzung mit dem Kirchenraum, der Bedeutung, die ein solches Gebäude mitbringt, gehörte selbstverständlich zur Aufgabe. Das Bühnenbild müsse den Raum respektieren, dürfe dessen Ausstrahlung nicht überdecken, findet Benjamin Gross. Dass Menschen hereinkommen, sich Fragen stellen zum Glauben oder Leben, sich eingeladen fühlen, das macht für ihn Kirche aus. Wenn es nach ihm ginge – und die Mittel vorhanden wären – dürfte das noch viel weiter gehen. Eine Bar gibt es ja schon, gemütliche Loungemöbel, verschiedene Sitzecken, inspirierende Installationen, für alle geöffnet an mehreren Tagen der Woche, das wäre sein Wunsch für die Kirche. Ach ja, und eine gut funktionierende Heizung.   Wiebke Barth

Mehr anzeigen Icon_down_t
1396515340.thumb-

Bild: A.-F.Focke

Der J-Day und die Medien

Uns gibt es jetzt auch bei Snapchat und Instagram :)

Folgen und weiter erzählen, dann bleibt ihr auf dem neusten Stand!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1421258281.thumb-
Yeah, bald ist es soweit - in vier Orten startet kommende Woche
JESUSHOUSE und Winsen startet die Woche darauf richtig durch! Und die
Ohlendorfer hatten schon eine gesegnete JESUSHOUSE-Zeit!
ICH LADE EUCH ZU EINEM GANZ BESONDEREN GOTTESDIENST EIN. Dieser
Abendgottesdienst ist anders als gewöhnliche Jugendgottesdienstformate.
Es gibt zwei große Blöcke an dem Abend:

1. EINBLICK in eure JESUSHOUSE-Abende durch VIDEOSEQUENZEN,
LIVE-INTERVIEWS IN EINER TALKRUNDE und einen IMPLUS von mir!

2. Einen LOBPREISTEIL in dem wir GOTT DANKEN wollen für all das was
ER durch JESUSHOUSE gewirkt hat. Und eine Zeit in der wir uns WIEDER
VOLL AUFTANKEN LASSEN können von ihm!

…AUFTANKEN!

…FEIERN!

…EINBLICK BEKOMMEN!

…MOTIVATION!

...SEGEN EMPFANGEN!

DIESER GOTTESDIENST IST EUER ABSCHLUSS VON JESUSHOUSE! DESHALB LADET
BITTE KRÄFTIG EIN! Es wäre toll, wenn ALLE da sind und wir gemeinsam
eine fette JESUSHOUSE-Party feiern können!

Beste Grüße

euer Randy

_P.S.: Die Zielgruppe sind hauptsächlich Mitarbeiter, aber ihr könnt
auch gezielt Teilnehmer von JESUSHOUSE mitnehmen die Feuer für JESUS
gefangen haben und einfach dabei sein wollen. _
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1490688929.medium

Bild: Christian Stahl_La Vigna

Wer nur den lieben Gott lässt walten - Musik zum Reformationsjahr 2017 im Michaeliskloster Hildesheim

mit Duo La Vigna – Christian und Theresa Stahl (Blockflöten, Theorbe, Barocklaute), Radebeul

Am Sonnabend, den 1.4. lädt das Michaeliskloster von 17 bis 19 Uhr zur 54. Veranstaltung im Kreuzgang voller Licht und Musik ein.

Das Duo La Vigna aus Radebeul lässt mit ihren musikalischen Weisen vor allem aus dem 17. Jahrhundert die Steine des Kreuzgangs lebendig werden. Christian und Theresa Stahl knüpfen aus Anlass des Reformationsjahres an der Geschichte eines einfachen Bauern an, der um 1600 in Böhmen lebte. Weil er dem reformierten Glauben angehörte, wurde er in den Kerker geworfen. Die katholische Künstlerin Theresia Stahl ist eine direkte Nachfahrin dieses Bauern. In Bachs Choralvertonung „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ sieht sie die Glaubensauffassung ihres Vorfahren besonders aufleuchten. Neben Werken von Johann Sebastian Bach wird – gespielt von Blockflöte, Theorbe und Barocklaute – Musik u.a. von Vivaldi, Corelli und Uccellini erklingen.

Während der Pause bietet die Tagungsstätte des Klosters im erleuchteten Kreuzgang kulinarische Köstlichkeiten an.
Die Reihe des geöffneten Kreuzgangs im Michaeliskloster – „Der Kreuzgang voller Musik und Licht: Neue spirituelle Erfahrung in alten Steinen“ - wird seit Anfang des Jahres 2006 durchgeführt. Seit der grundlegenden Restaurierung des Kleinods gotischer Baukunst im Jahre 2004 ist wieder ein ungehinderter Blick auf die Säulen, Bögen und Kapitelle möglich.

Der Kreuzgang ist über den Haupteingang des Michaelisklosters, Hinter der Michaeliskirche 5, zu erreichen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1474897905.thumb-
vor etwa 11 Stunden

Gottesdienst

Wann?
02.04.2017, 10:15 Uhr
Was?
Plattdeutscher Gottesdienst im Ellernhus
Upgant-Schott, Dreescher Weg
Prädikant Johann Barkhoff
Wo?
Ellernhus Schottjer-Dreesche
Dreescher Weg
26529 Upgant-Schott

Mehr anzeigen Icon_down_t
1469344582.thumb-
So schnell ist die Zeit wieder vergangen und Ostern steht praktisch schon vor der Tür. Ostern, ist auch das Thema, welches wir zurzeit mit den Kindern thematisch erarbeiten. Passend zum Frühlingsstart wurde auch unser neues Kletterrondell auf dem Außengelände aufgebaut. Wir freuen uns auf die bevorstehende warme Zeit, die wir auf unserem neu gestalteten Außengelände genießen können.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
vor etwa 23 Stunden

Radioandacht vom 27.03. bei Radio Ostfriesland und Radio Nordseewelle

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Ein toller Konzertgottesdienst!

Danke an Euch alle, die diesen Gottesdienst am Sonntag Lätare mitgestaltet und mitgewirkt haben. Im Grunde wurde durch die Demo des Satzaufbaues des Liedes "Näher mein Gott zu Dir", demonstriert, worauf es bei uns, aber auch überall, insbesondere in der Kirche, ankommt.
Die 1. Stimme klingt gut, jede weitere Stimme macht das Klangbild schöner. Aber erst, wenn alle zusammenspielen, wird es ein Genuss.
17 Bläser/innen, 4 erste, 4 zweite, 4 Tenorhörner, 2 Posaunen, 3 Tuben und unser Dirigent.
Es war ein toller Auftakt in das Konzertjahr 2017. Danke
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056468.thumb-
vor einem Tag
Inzwischen sind mehrere Monate vergangen, in denen Einiges passierte. 
Aus dem Meeting am 19.11.2016 ging eine Agentur als Favorit hervor. 
Im Januar fand eine weitere ausführliche Besprechung statt, welche von der Agentur sehr gründlich vorbereitet war. Außer den Mitgliedern des Vorstands waren anwesend: Herr Busch, Glocken- und Orgelsachverständiger, sowie Herr Buchmann, Referent im LKA Erfurt für Stiftungen und öffentliche Förderung. 
Inzwischen wurde der Förderkreis "Musik am Dom" in die Diskussion eingebunden. Dort hat man vor, eine neue Orgel zu bauen. Am 09.04.2017 wird es eine gemeinsame Sitzung beider Vorstände geben, auf der Entscheidungen fallen sollen. 

Ich bin weiterhin Berater für beide Vereine bzw. Projekte. Vor allem für Kommunikation  (ÖA, PR); das FR wird in Zukunft hauptsächlich von der Agentur betrieben werden. 

Mehr anzeigen Icon_down_t
1412861416.thumb-

Ostervolleyballtunier


Im Anhang findet ihr die Einladung der Ev. Jugend Thomasburg. Ihr seid herzlich willkommen!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1434453823.thumb-
1490613812.medium

Bild: Peter

Konficampvorbereitungswochenende

Worbis. Es ist wieder soweit. Das Konficamp geht in die nächste Runde. In der ersten Woche der Sommerferien erleben Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie Teamerinnen und Teamer wieder eine  intensive Woche Gemeinde auf Zeit. Dazu haben sich Pastor Simon Burger, Kreisjugendwart Axel Peter sowie Frauke und Hans Christian Metzger mit den Teamerinnen und Teamer der Bäderregion während des Vorbereitungswochenendes vom 24.  bis 26. März viele Gedanken gemacht. Nach guten Erfahrungen im letzten Jahr, fand das Vorbereitungswochenende in diesem Jahr wieder im Freizeitheim Arche in Worbis statt. Das Wochenende begann um 16 Uhr mit verschiedenen kleinen Begrüßungsspielen und einem Rückblick auf das Konficamp 2016 in Vechta.  Bei diesen ersten Einheiten  und dem Abendessen hatten alle die Möglichkeit sich und vor allem die vier neu dazu gestoßenen Jungteamerinnen und Jungteamer aus Bad Sachsa und Bad Lauterberg besser kennen zu lernen. Nach dem Abendessen wurde der neue Ort des Konficamp für 2017, Das AWO Schullandheim in Limbach, mit einigen Bildern vorgestellt. Es folgte ein spielerischer Abschluss des ersten Tages. Am Samstagvormittag hatten die 16 Teamerinnen und Teamer die Möglichkeit, einzelne Teile der Konfirmandenunterrichtseinheiten, die es im Konficamp zu den Themen ICH, LIEBE, GOTT und TOD/AUFERSTEHUNG gibt, zu ergänzen oder zu verändern. Der Nachmittag wurde mit der Verteilung von Verantwortlichkeiten und Aufgaben sowie mit der Planung von Freizeit- und Abendprogrammen gefüllt. Zudem machten sich die Teamerinnen und Teamer in Kleingruppen Gedanken zum Ablauf und Gestaltung der anstehenden Morgen –und Abendandachten im Konficamp sowie zum Jünger Petrus, der als biblische Person, durch die einzelnen Tage im Konficamp führt. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück und dem Aufräumen der Zimmer, gab es eine kleine Abschlussandacht, bei der die Teamerinnen und Teamer durch eine lebendige und freie Nacherzählung des Berichtes vom sinkenden Petrus auf dem See Genezareth,  die Möglichkeit hatten sich aktiv in die szenische Gestaltung des Textes miteinzubringen. Noch ein gemeinsames Gruppenbild und dann war um 11.30 Uhr Schluss. Jetzt kann das Konficamp 2017 kommen, Teamerinnen und Teamer sind bereit.





Mehr anzeigen Icon_down_t
1485156949.thumb-

Unser neues Hochbeet

Bei einer Ausschreibung des „Round Tables“ haben wir ein Hochbeet gewonnen. Am letzten Samstag (25.03.2017) war es endlich soweit, unser Hochbeet wurde aufgebaut.

Die Kinder können jetzt das Pflanzen, Wachsen und Ernten live mit erleben und erfahren wie z.B. Gemüse entsteht.

An diesem schönen sonnigen Tag wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Kinder der Gruppe haben am Freitag einen Kuchen gebacken und Thomas, unser Koch hat eine leckere Gulaschsuppe gekocht!

Danke an die Männer vom Round Table und an Lukes Papa Olaf!



Die Grüne Gruppe

Mehr anzeigen Icon_down_t
1467379933.thumb-

Passionsandacht

Wieder laden wir alle herzlich ein, am Freitagabend (31.03.17) eine kleine Auszeit zu nehmen.
"Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort" ...

.. welch spannendes Thema: „Nicht sofort aufgeben“

Solange alles läuft, wie man es sich vorstellt, ist alles gut. Aber wehe, es wird Geduld gefordert, auf etwas zu warten. Was ist dann?

Hat Geduld nicht sehr viel mit Vertrauen zu tun? Vertrauen in sich selbst und auch dem Vertrauen in das Leben überhaupt?

„Nicht sofort aufgeben“! Für mich eine Ermutigung, meinem Glauben die Chance zu geben, zu wachsen. Wenn ich es nicht abwarten kann, bis Gott sich einmischt, nehme ich ihm dann vielleicht die Chance, in mein Leben zu treten?

„Nicht sofort aufgeben“ ist das Motto unserer nächsten Passionsandacht. Wie geht es dir damit? Bist du geduldig oder eher jemand, der/die gleich die Flinte ins Korn schmeißt?

In einer kleinen Auszeit am Freitag, dem 31.03.2017 um 19.30 Uhr im Wecholder Gemeindehaus besteht die Möglichkeit, sich der Herausforderung des „Nicht sofort aufgeben“ zu stellen. Sehen wir uns?



Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056010.thumb-

Sonderausgabe des Gemeindeblatt März 2017


  • Verabschiedung Christa de Riese
  • Gedenkstätte Lager Sandbostel
  • Diakonische Hilfe
Mehr anzeigen Icon_down_t
1453991855.thumb-
Gottesdienst mit Abendmahl und Einsegnung von Diakon Reiss 

am 2. April 2017 um 10.10 Uhr mit Pastor Dirk Wagner

In diesem Gottesdienst wird Holger Reiss durch den 2. stellvertretenden Superintendenten, Pastor Karsten Willemer, als Diakon beim Schwarzen Kreuz – Projekt Brückenbau Christliche Straffälligenhilfe, eingesegnet.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1488815254.thumb-
Die Kollekte des Literaturgottesdienstes vom 26.03.2017
kommt der Gemeindebücherei zugute.

Die Jakobi-Bücherei bedankt sich herzlich dafür!

Gegenstand des Literaturgottesdienstes war das Buch
der Pastorin Nadia Bolz-Weber
"Ich finde Gott in den Dingen, die mich wütend machen"


Mehr anzeigen Icon_down_t
1416134509.thumb-

Organo Pleno

Lange Nacht der Orgel in St. Johannis

Innerhalb der Reihe „Reformation gestern und heute“ veranstaltet die Göttinger Stadtkantorei am Samstag, 1. April 2017 ab 18.00 Uhr eine „LANGE NACHT DER ORGEL“. Studierende im Fach Kirchenmusik und Orgel musizieren je 20 Minuten. Das Konzert wird ausgeführt an der großen Ott-Janke-Orgel in der Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen.

Ein Akzent des Programms der jungen Organisten liegt jeweils auf einem Bezug zur Reformation. Improvisation ist dabei genauso möglich wie Literaturspiel freier oder choralgebundener Werke.

Es gibt Musik, Gespräche, Fingerfood und eine Orgel-Lounge. Kommen Sie und hören Sie! Seien Sie gespannt!

Der Eintritt ist frei (Kostenbeitrag erbeten).
Mehr anzeigen Icon_down_t
1449083865.thumb-
1490438573.medium_hor

Bild: EJ Soltau

Kinderbibelwoche vom 10.04. bis 13.04.2017

Auch in diesem Jahr laden wir alle Kinder ab 5 Jahre zu einer Kinderbibelwoche in die St. Johanniskirche Soltau ein. Jeden Morgen von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr wird in der Kirche gesungen, gespielt und gebastelt. Diesmal geht es um das Leben von Martin Luther und verbinden seine Biographie mit den Begriffen Mut, Gnade, Freude und den Schatz fürs Leben.

Die Kinderbibelwoche endet am Gründonnerstag, 13.04.2017um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst und einer Feier des Abendmahles. Eine Anmeldung zur Woche ist nicht nötig.

Weitere Informationen gibt es bei Diakon Friedhelm Hoffmann, 05191 - 4639

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056854.thumb-
1490434923.medium

Bild: eigener Beitrag

Frauenfrühstück in der Petri-Kirche:

Am Sonnabend, 29. April lädt der Kirchenvorstand ab 9.00 Uhr wieder zu einem Frauenfrühstück ein. Zu dem Thema "In der (Baum)- Schule des Lebens" wird Margret Möller, Physiotherapeutin aus Wunstorf, in erfrischender Weise vile Hilfreiches für den Alltag weitergeben. Aufgrund ihrer beruflichen Erfahrung hat Frau Möller stets den ganzen Menschen im Blick, bei dem Körper und Seele untrennbar zusammengehören. Außerdem bietet das Frauenfrühstück Gelegenheit, in netter Atmosphäre gemütlich zu frühstücken, sich über ein interessantes Thema zu informieren und darüber ins Gespräch zu kommen. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen. Das Team des Frauenfrühstücks wird in gewohnter Weise für einen angemessenen Rahmen sorgen.
Karten können ab sofort bei W. Herbst - Tel: 05562/914561, Elli Hüholt - Tel: 05564/8137 und dem Pfarrbüro - Tel: 05564/91081 erworben werden.   
Mehr anzeigen Icon_down_t
1443365686.thumb-

Gemeindebrief

Der Gemeindebrief für die Monate April und Mai liegt zum download bereit.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1439652556.thumb-

Liebe Besucher der ev.-luth. Kirchengemeinde Nikolausberg,

hier finden Sie künftig aktuelle Informationen aus unserem Gemeindeleben. Sie sind herzlich eingeladen, sich umzusehen.

Einige Seiten sind noch im Aufbau, es ist also noch nicht alles perfekt. Aber wir arbeiten daran ...
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056659.thumb-

Bild: Heike Eihusen

Bläser- Abendgottesdienst am Sonntag

Seit vielen Jahren findet am Sonntag Lätare, also drei Wochen vor Ostern, ein "Tag der Posaunenchöre" statt. Dieser "Bläsersonntag" wird in nahezu allen Kirchengemeinden unserer Landeskirche gefeiert.
An diesem Sonntag dem 26. März um 19:30 Uhr wird der "Bläsersonntag" vom Posaunenchor, dem Jungbläser sowie vom feel go(o)d Chor in einem musikalischem Abendgottesdienst gestaltet.
Neu überarbeitete alte Choräle, moderne inhaltlich geistliche Lieder und Texte, und  altbekannte Weisen erwarten die Gottesdienstbesucher.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen