1453552367.original-

Neu: Kirchen-App

Ab sofort können Sie Ihre Kirche und Gemeinde
über wir-e in die EKD Kirchen-App und die EKD
Kirchenlandkarte eintragen.
Nach dem Login sind nur ein paar einfach Schritte
notwendig. Details finden Sie hier.
1453552277.original-

Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1453918686.thumb-
1469901512.medium

Bild: http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Folpe.kirchenkreis-siegen.de%2Fkg%2F26%2Fimages_cms%2Fkinderkirche_reg

Kinderkirche Herberhausen

Endlich! Nach mehreren Monaten Pause findet in Herberhausen wieder ein mal im Monat, an jedem zweiten Sonntag parallel zum Gottesdienst mit neuem Team, unter Leitung von Barbara Spruch, Kinderkirche statt. Als Auftaktveranstaltung findet die erste Kinderkirche am Sonntag den 14. August 2016 während dem Gospelgottesdienst um 17:00 Uhr statt. Anschließend laden wir noch herzlich zum Grillen mit Eltern und Kindern ein.



Mehr anzeigen Icon_down_t
1421258281.thumb-

EC/LKG-Begegnungsfreizeit in Altenau

Es ist wieder soweit: Ihr könnt Euch für die LKG und EC - Begegnungsfreizeit in Altenau im EC Freizeithaus vom 26.08. bis 28.08.2016 anmelden und das hier interaktiv:

 Online-Formular für die Anmeldung!


Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Fahrer/in gesucht

Haben Sie tagsüber Zeit, mit dem eigenen Pkw gespendete Lebensmittel und Waren von den Lieferanten (Supermärkte, Bäckereien) abzuholen und zu uns in den InterZOB zu bringen ? Wir brauchen hier noch Unterstützung.

Bitte melden Sie sich bei der Teamleitung Birgit Lubig, Tel. (0 4172) 56 56 oder bei Anke und Jörg Petersen, Tel. (0 41 72) 96 98 10. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1429256906.thumb-

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

Lobt den HERRN der Welt...

...sang der Oldendorfer Chor den beiden Mitgliedern Johann und Gretchen Busboom zu ihrer Goldenen Hochzeit. Mit vielen Gästen von nah und fern wurde ein fröhlicher Gottesdienst gefeiert, der unter dem Bibelwort aus Hebräer 12,2 stand: Lasst uns aufsehen auf Jesus!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1438761661.thumb-
Der Mitbegründer unserer Gemeinde und der Diakonie Christophorus 

Pastor i.R. Werner Rannenberg

ist im Alter von 85 Jahren gestorben - am 24.07.2016 - am Gedenktag des Heiligen Christophorus.
Am Samstag, 30.07.2016, um 14.00 Uhr findet die Trauerfeier in der Martinskirche in Langenhagen-Engelbostel statt. Wir werden um 14.00 Uhr zu seinem Gedenken die Sterbeglocke in der Christophoruskirche läuten. Haben wir doch ihm diese wunderbare Kirche zu verdanken. 
Pastor Rannenberg baute als junger Pastor in Weende die Christophorusgemeinde auf und war ab 1964 ihr erster Pastor. Bis 1970 war er für die Menschen dieser Gemeinde da. Er hatte ein offenes Ohr für die Sorgen der Gemeindeglieder  und nahm sich besonders der Jugend an. Die Not der Familien mit behinderten Kindern trieb ihn dazu, mit anderen gemeinsam die Diakonie Christophorus zu gründen, die bis heute vielen Menschen mit Behinderungen ein Zuhause ist und dauerhafte Hilfe bietet.
Bis zuletzt war er Diakonie und Gemeinde tief verbunden.
Wir sind dankbar für die Grundsteine, die er gelegt hat und auf die wir bis heute aufbauen können.
Für den Kirchenvorstand Pastorin Elke Reichardt

Mehr anzeigen Icon_down_t
1454760236.thumb-
vor 2 Tagen
1469734544.medium_hor

Bild: Bildausschnitt These 30

Thesen im Urlaub...

Die Urlaubszeit hat dann doch auch hier auf dieser Seite Einzug gehalten. Das wiederum hatte zur Folge das Sie bis heute auf die Thesenbilder Nummer 29 und 30 warten mussten.

Doch jetzt ist es soweit!

Heute präsentieren wir Ihnen, in unserer Thesenbilder-Galerie, diese beiden Kunstwerke.

Und darum geht es:

These 29: „Wer weiß denn, ob alle Seelen im Fegfeuer losgekauft werden wollen, wie es nach der Erzählung bei den Heiligen Severin und Paschalis passiert sein soll.

These 30: „Keiner hat Gewissheit über die Wahrhaftigkeit seiner Reue, noch viel weniger über das Gewinnen vollkommenen Straferlasses.

Für’s erste lassen wir die Texte mal so stehen und sie haben die Chance sich Ihre eigene Gedanken zu dazu zu machen.


Über sachdienliche Hinweise zu den Heiligen Severin und Paschalis freuen wir uns… ;-)


Mehr anzeigen Icon_down_t
1467379933.thumb-
1469718760.medium

Bild: A. Seerich

Die Heigl-Gruppe, die jeden Mittwoch im ehemaligen Pfarrgarten in Eitzendorf zu Gunsten der Tschernobyl-Ferienkinder heiglt, war auch in diesem Jahr wieder zum gemeinsamen Frühstück mit anschließendem Heigln in das Freizeitheim in Wöpse eingeladen. 
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
Die Urlaubszeit ist vorbei!

Ab sofort ist unser Büro wieder zu den gewohnten Zeiten, nämlich dienstags und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr besetzt.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1450863728.thumb-

Schließung von Konten

Das Kirchenkreisamt Göttingen-Münden teilt mit, dass zum 31. Dezmber 2016 folgende Girokonten aufgelöst werden:

  • Sparkasse Münden:
    IBAN DE70 2605 1450 0000 0032 85
    BIC: NOLADE21HMU
  • Postbank Hannover:
    IBAN DE32 2501 0030 0102 5453 02
    BIC: PBNKDEFF
  • Sparkasse Göttingen (Doppik):
    IBAN DE71 2605 0001 0015 1008 29
    BIC: NOLADE21GOE

Bitte verwenden Sie nur noch folgende Konten:

  • Sparkasse Göttingen:
    IBAND DE77 2605 0001 0000 0008 28
    BIC: NOLADE21GOE
  • VR-Bank in Südnieders. eG
    IBAN DE60 2606 2433 0002 1565 63
    BIC GENODEF1DRA
  • Evangelische Bank
    IBAN DE26 5206 0410 0000 0064 24
    BIC GENODEF1EK1
Ändern Sie gegebenenfalls Daueraufträge etc. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an René Renner, Kommissarische Kassenleitung im Kirchenkreisamt Göttingen-Münden, Düstere Straße 19 • 37073 Göttingen, Tel.: (0551) 4961-245, Fax: (0551) 4961-269, E-Mail: rene.renner@evlka.de
Mehr anzeigen Icon_down_t
1463043824.thumb-
1469702131.medium

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Einschulungsgottesdienst

Kleine Kinder werden groß. Den aufregenden Schritt in die Schule feiern wir mit einem Gottesdienst, in dem wir um Gottes Segen für die Schulkinder, ihre Familie und Lehrerinnen bitten. 
Herzliche Einladung an alle Schulkinder mit ihren Familien und Freunden. 

Beginn ist um 9.00 Uhr in der St. Cyriacus Kirche


Mehr anzeigen Icon_down_t
1460237279.thumb-
1469700853.medium

Bild: Armin Ziesmann 26.07.2016

Vorarbeiten im Krippenwaschraum der Kita A.d. Christuskirche zum Einbau einer Badelandschaft

Mehr anzeigen Icon_down_t
1432881357.thumb-
1469699491.medium

Bild: MD

Gemeindeausflug zur Firma Iglo nach Reken

Der diesjährige Gemeindeausflug führte nach Reken im Münsterland. Hier wurde das Werk der Firma Iglo besucht. Neben einer Werksführung und der Fahrt zu den dortigen Spinatfeldern durfte natürlich auch die Verkostung der dort produzierten Speisen nicht fehlen. Gut gestärkt ging es dann in das Heimatmuseum in der Rekener Turmwindmühle, in der es allerhand Gerätschaften von der "Saat bis zur Ernte" zu betrachten gab. Gut gelaunt und um viele Informationen reicher ging es dann am Abend zurück nach Achmer.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1443863951.thumb-
1469698585.medium_hor

Bild: Andreas Iber/frau-silberfisch.de

Corvinus-Begegnungs-Café-International

Mehr anzeigen Icon_down_t
1423138477.thumb-

Bedford-Strohm: Barmherzigkeit und Liebe sind größer

EKD-Ratsvorsitzender kondoliert französischem Erzbischof Lebrun

27. Juli 2016

In einem Kondolenzschreiben an den katholischen Erzbischof von Rouen, Dominique Lebrun, hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, seine Trauer und Entsetzen über den gestrigen Anschlag auf einen Gottesdienst ausgedrückt. Bei dem Überfall im französischen Saint-Etienne-du-Rouvray waren ein Priester getötet und mehrere Menschen verletzt worden.

„In Gedanken und Gebeten sind wir bei den Opfern und deren Angehörigen. Wir trauern mit Ihrer Gemeinde, die sich zum friedlichen Gebet versammelt hatte und unvermittelt zum Ziel sinnloser Gewalt wurde“, so Bedford-Strohm. Ihren Schmerz können wir nur erahnen. Und doch kann kein noch so abscheuliches Verbrechen zunichtemachen, wofür Menschen in unserer gemeinsamen Kirche einstehen: Barmherzigkeit und Liebe sind größer als jeder Terror.“ Diese Gewissheit habe schon den Apostel Paulus getröstet: ‚Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.‘ (Römer 8,38.39)

Hannover, 27. Juli 2016

Pressestelle der EKD
Carsten Splitt




Mehr anzeigen Icon_down_t
1403160176.thumb-

6. August: Gottesdienst zur Einschulung

Am 6. August feiern wir um 9:30 Uhr einen Gottesdienst zur Einschulung in der St. Marienkirche Wienhausen!

Alle Kinder, die neu in den Grundschulen in Wienhausen und Eicklingen sind, sind zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Paten herzlich Willkommen.

Auch in diesem Jahr erhalten die Schulanfängerinnen und Schulanfänger wieder ein Geschenk von Landesbischof Ralf Meister.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376057049.thumb-
1469688796.medium

Bild: DW

Seit dem 1. Mai 2016 unterstützt Frau Birgit Hübner die Migrations- und Integrationsberatung, zuvor war sie in der Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes tätig. Besonders in Zeiten, in denen vermehrt Menschen bei uns Zuflucht, Sicherheit und Schutz suchen und sich die Gesetzeslage laufend ändert, ist die Erweiterung dieses Beratungsbereiches für viele Menschen ein Segen. Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Hübner für die Stelle in der Migrations- und Integrationsberatung gewinnen konnten, um das Beratungsangebot zu stärken.

Frau Hübner ist gelernte Bankkauffrau und absolviert momentan ein berufsbegleitendes Studium der Sozialen Arbeit am Rauhen Haus in Hamburg. Sie wird nun Verantwortung in der Einzelfallberatung übernehmen. Darüber hinaus wird Frau Hübner Unterstützung in Behördenangelegenheiten sowie in allen Fragen der sprachlichen, beruflichen, sozialen und kulturellen Integration leisten. Die Vernetzung von Kommunen, Kirchengemeinden und der vielen für Flüchtlinge freiwillig engagierten Menschen wird eine weitere Aufgabe sein, um bestehende Unterstützungsangebote und Teilhabemöglichkeiten zu erhalten und auszubauen.

Die aktuellen Sprechzeiten der Migrations- und Integrationsberatung finden Sie hier: https://diakonie-brv.wir-e.de/FluchtuMigration





Mehr anzeigen Icon_down_t
1468916422.thumb-
1469634746.medium_hor

Bild: RfÖA/js

Herzlich willkommen zur Langen Nacht der Kirchen! – zum achten Mal in Hannover, in diesem Jahr am Freitag, 9. September 2016,bis tief in die Nacht.Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema „Hannover und die Eine Welt“.

Längst ist es für uns alle durch Fernsehen und Internet selbstverständlich geworden, mit der ganzen Welt in Kontaktzu sein. Aber dass es „Eine Welt“ ist, in der alle mit allen verbunden sind, dieser Gedanke ist für manche immer noch „fremd“.Sie fühlen sich von der großen weltweiten Verbundenheit nicht bereichert, sondern eher bedrängt. Wenn uns Menschen etwas fremd ist, reagieren wir unbewusst mit Angst. Wir „fremdeln“ wiedie kleinen Kinder. Ein Leben lang haben wir die Aufgabe, uns
mit dem Fremden auseinander zu setzen. Wenn das gelingt, werden wir immer mehr „eins“ mit der Welt - und lernen, uns somit dem ganzen Leben, dem vertrauten und dem ungewohnten,in Beziehung zu setzen.

Die Lange Nacht 2016 lädt ihre Besucherinnen und Besucher ein, auf große Entdeckungsreise in der Einen Welt zu gehen. Der Spannung zwischen dem „Eigenen“ und dem „Fremden“ neugierig nachzuspüren und Verbundenheiten zu finden, die einem sonst manchmal verborgen bleiben.

Überall in der Stadt wird das thematisiert: Beim Stöbern im Programmheft werden Sie spannende Veranstaltungen finden – und musikalisch um den ganzen Globus ziehen können. Etwa in der Marktkirche mit „African Tam Tam“ und danach „Round midnight“
– Jazz und Texte mit jungen Musikern aus ganz Europa. Der „Chor der Nationen“, der Flüchtlingschor aus dem Oststadtkrankenhaus, ist in der St. Antonius-Kirche zu hören. Brasilianisch und temperamentvoll wird es in der St. Thomas-Kirche und ihrer „Latein-amerikanischen Nacht“ zu gehen, während in der Auferstehungskirche Musik „aus aller Welt an einem Ort“ zu erleben ist.

Aber suchen Sie doch selbst. Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre „Eine Welt“ in der Langen Nacht 2016 in Hannover finden können.

Herzlich willkommen!
Ihr
Hans-Martin Heinemann
Stadtsuperintendent
Mehr anzeigen Icon_down_t
1377507148.thumb-

Die Kirchengemeinde zeigt ab 1. August eine Ausstellung zum Thema "Der 1. Weltkrieg". Ergänzt wird die Ausstellung mit lokalen Exponaten, die der HEIMATBUND e.V. sowie Soltauer Bürger freundlicherweise zur Verfügung stellen. Neben Fotos und Bildern sind es auch Besonderheiten wie ein Feldpostbrief oder eine Schmuckschatulle aus einer Granathülse. An Sonntagen ist die Ausstellung erst nach den Gottesdiensten zur Besichtigung frei. Gruppen und Schulklassen sollten sich anmelden und können über Selbsterkundungs-Fragebögen die Ausstellung sich erarbeiten und vertiefen.                            Der Besuch ist kostenlos, um eine Spende zur Unkostendeckung wird gebeten.         Kontakt: Claus Conrad, Tel. 05191-5459, claus.conrad@evlka.de

Das Begleit-Programm zur Ausstellung:

31.07.       10.00 Uhr Eröffnung mit Gästen, anschl. Empfang und kurze                                                              Führung durch die Ausstellung

31.07.       18.00 Uhr Trauer und Trost, Wort und Klang: Konzert Kirche

01.08.       19.30 Uhr Gemeindesaal St.Johannis: Ausschnitte Lehr-DVD

05.08.       21.00 Uhr Nachtmusik zur Ausstellung 1.Weltkrieg, Kirche ;  Satie/ Alain Frauenensemble der Stadtkantorei, Leitung Bettina Hevendehl, Eintritt frei

08.08.       19.30 Uhr Spielfilm 1.Weltkrieg: MERRY CHRISTMAS, Saal

15.08.       19.30 Uhr Lesung aus Tagebüchern, u.a. mit Bürgermeister Helge Röbbert, Karl-Heinz Lühring, Pastoren Elke & Claus Conrad, Kirche, Eintritt frei, Pause m.Wasser & Wein

22.08.       19.30 Uhr Spielfilm 1.Weltkrieg: THE CUT, Saal

29.08.       19.30 Uhr Themenabend mit Gästen: Frau Dr.Ulrike Begemnann, Herr Willem Wachter im Gespräch: Der 1. Weltkrieg &  Soltau; Hintergründe und Gespräche; Kirche, Eintritt frei,  Pause mit Wasser & Wein

05.09.       19.30 Uhr Spielfilm 1.Weltkrieg: IM WESTEN NICHTS  NEUES, Saal

08.09.       20.00 Uhr Abschluss der Ausstellung: „Friedenslieder“ in  Sätzen für Posaunenchöre und Blechbläser, von J.S.Bach  und anderen. Posaunenchor Soltau unter der Leitung von Mathias Hartmann. Dauer ca. 20 Minuten. Kirche, Eintritt frei

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Am 21.08.2016 werden in der St. Martini Kirche zu Dransfeld konfirmiert:

 Aus Dransfeld:          

Julia Davydov                 

Paula Greinert                               

Chiara Paulina Kahl      

Carolin Müller                

Robin van den Bogaard                  

Lars Geyer                 

Timon Hochschild          

Robin Latz                                     

Patrick Meinel            

Paul Südekum               

Manuel Wiesenfeldt                       

Arne Wirsing

Aus Bördel:                Fynn Teuteberg

Aus Ossenfeld:           Jan Robin Tolle

Aus Varmissen:          Denise Roll

Aus Niemetal:            Franziska Günther      Maxime Sandmüller





Mehr anzeigen Icon_down_t
1412861416.thumb-

Impressionen aus Norwegen


Unsere Fahrt neigt sich dem Ende. Traumhafte Tage im Märchenland, viel erlebt in einer ganz besonderen Gemeinschaft Jugendlicher und junger Erwachsener der Ev. Jugend aus dem KK Blekcede. Wir sehen uns auf dem Fahrtenforum am 02./03.09. in Bleckede :-)
Mehr anzeigen Icon_down_t
1412712969.thumb-

Wanderung über die Oldendorfer Totenstatt in das „Paradies"

Der Gospelchor „Mixed Generations" ist mehr als nur Singen!

Einmal jährlich veranstaltet der Gospelchor für alle interessierten Mitsängerinnen und Mitsänger sowie deren Angehörige z.B. eine Wanderung. In den letzten Jahren ging es u.a.. zum Wilseder Berg oder im Bogen über den Gefangenenfriedhof des Lagers Soltau und den Campingplatz "Auf dem Simpel" bis zur Grundlosen Kuhle.

In diesem Jahr führte die Wanderung vom Lopausee bei Amelinghausen entlang der (versteckt liegenden) Lopau bis zur Oldendorfer Totenstatt.

Nach kurzer Pause und Besichtigung der Hügelgräber führte der Weg anschließend durch Wald und entlang von Feldern bis zum Marxener Paradies.

Hier wurde ausgiebig gerastet. Das Marxener Paradies hat seinen Namen nicht zu Unrecht, weist es doch eine ganz besonders friedvolle und idyllische Atmosphäre aus.

Der Rückweg begann mit einem kurzen, aber heftigen Anstieg. Die Strecke führte erst durch Buchenwälder und anschließend durch typische Kiefernwälder. Nachdem alle die 11 km lange Tour geschafft hatten, gab es eine verdiente Stärkung am Lopausee.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1392911872.thumb-

Visionen - Gottesdienst zum Propheten Ezechiel

Wer in dieser Woche an der St- Andreas-Kirche in Ashausen vorbeigeht, wird zweimal hinsehen, denn in Lila, Gelb und Weiß  leuchtet der Hinweis auf den besonderen Gottesdienst zum Mitmachen. Das von Michela Dulz und Maja Köhllmoos entworfene Plakat weist derzeit hin auf den am Sonntag, den 31. Juli, um 18 Uhr stattfindenden Abendgottesdienst.
Dieser beschäftigt sich mit den Visionen des Propheten Ezechiel, der den Menschen nach einer traumatischen Zeit voller Gewalterfahrungen wieder Hoffnung gegeben hat.  "Neue Geistkraft werde ich in eure Mitte geben", verheißt Gott den verzweifelten Menschen durch den Mund des Propheten. Angeregt durch dessen Visionen können die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes eigene Visionen entwickeln. Texte und Ideen dieses Gottesdienst sind angeregt durch die Arbeitshilfe zum Evangelischen Frauengottesdienst 2016.


Bild: Lutz Gebhard-Dulz und Pastorin Anja Kleinschmidt beim Aufhängen des neuen Plakates.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056566.thumb-

Gemeindeausflug am 3.August

Bei unserem diesjährigen Gemeindeausflug geht es nach Schneverdingen in die Lüneburger Heide. Los geht es um 12:30Uhr an der Kirche. Nach Ankunft erleben wir die Heideblüte mit einer Kutschfahrt. Es gibt anschließend Zeit für Kaffee und Kuchen und schließlich treffen wir Pastor Harm Cordes in seiner Kirche "Peter und Paul". Nach einer Andacht geht es wieder zurück nach SChwarme, wo wir um ca. 19:30Uhr eintreffen werden.
Anmeldungen im Gemeindebüro oder telefonisch  sind noch möglich!
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Bild: Privat

Ein schaurig-schönes Grusel-Gewusel im Zeltlager Offendorf

26 Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren aus dem ev.-luth. Kirchenkreis Celle verbrachten 12 aufregende Tage unter dem Motto:"schaurig-schönes Grusel-Gewusel" miteinander im Zeltlager Offendorf.

Gemeinsam mit weiteren 100 Kindern und Mitarbeitenden aus den Kirchenkreisen Gifhorn und Lüneburg erlebten sie viele kleine und große Abenteuer mit zauberhaften Fabelwesen, Nachtwanderung, Fröschen im Schlafsack, Disco, Schnitzeljagd und Zeltlagergottesdiensten. Natürlich gehörten auch eine Kuttertour auf der Ostsee samt schlammiger Kuhwiese auf dem Rückweg und ein großes Geländespiel zum Programm. Die Tage waren prall gefüllt.

12 Tage fern von "Hotel Mama" vergingen wie im Flug. Leider schien die Sonne in diesem Jahr auch im Urlaub zu sein. Sie kam nur sehr sporadisch im Zeltlager vorbei, so dass die Besuche im Seebad des Hemmelsdorfer Sees eher kurz ausfielen. Ein Gutes hatte dies aber: Sonnenbrand oder gar Sonnenstich blieben deshalb Fremdworte im Sanizelt.

Der Höhepunkt des Zeltlagers war auch in diesem Jahr das Bergfest in der Mitte der Zeit. Die Kinder unterstützten dabei nach Kräften den Besitzer einer herunter gekommenen Geisterbahn, seinen Laden wieder flott zu bekommen.

So waren alle Kinder am Ende vergnügt, die Betreuer erschöpft und die Eltern voll Freude ihre Sprößlinge wieder in die Arme zu schließen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056854.thumb-
1469518436.medium_hor

Bild: eigener Flyer

"Church to go"

Wir laden sehr herzlich zu einem Gottesdienst in besonderer Art und Form ein!
Kommen Sie mit?
Neugierig? - dann bitte hier klicken
Mehr anzeigen Icon_down_t
1414843215.thumb-

                               Bildergalerie   

   aus Veranstaltungen der Stephanus-Stiftung 2016

Mehr anzeigen Icon_down_t
1396515340.thumb-

Herzlich Willkommen, wer immer du bist!

Es war wieder ein sehr schönes Fest! Vielen Dank an alle, die dabei waren!
Hier ein paar Bilder von unserem geselligen Beisammensein:
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1469447058.medium

Bild: Bild: Jens Schulze

"Überwinde das Böse mit Gutem."

Der Ratsvorsitzende der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Landesbischof Ralf Meister, sagt zur Gewalttat von München:

 "Ich bin erschüttert über die schreckliche Tat in München. Ich trauere um die Opfer, ich bete für die Verletzten und all die Menschen, die einen geliebten Menschen verloren haben oder um sein Leben bangen. Gott behüte Menschen, die Leid tragen und schenke den Verletzten Genesung.

In den letzten Tagen haben viele Menschen das Gefühl, dass unsere Sicherheit immer brüchiger wird. Es gibt keine schnellen und keine einfachen Antworten, um dem Bösen zu begegnen, das durch Gewalt und Terror brutal in unserem Alltag einbricht. Die Ursachen für Amok und Terror sind vielfältig und komplex. 

Ein solidarisches Miteinander und die Achtung aller Menschen, egal welcher Herkunft oder Religion, gilt uns als Grundwert in unseren demokratischen Gesellschaften. Wir werden einen wachen Blick auf unser Miteinander brauchen, um sorgsam und in Akzeptanz diesen Grundwert zu verteidigen.

'Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.' heißt es in der Bibel (Röm. 12,21). Gemeinsam müssen wir danach suchen, wie uns das heute gelingen kann."

Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen