1500638866.original-

Geschichten erzählen

Die Kapelle im knapp 2000-Seelen-Dorf Otze im Osten der Region Hannover ist ein Juwel. 
Sie ist nicht nur dessen ältestes Gotteshaus, sondern auch das schönste.

Der Fotograf Stefan Heinze hat Küsterin Doris Günther bei einer Kirchenführung
begleitet. Schauen Sie sich diese "sommerlich leichte" Kapellenführung
ebenso wie das "Making of" an. Das passende Werkzeug für so eine Geschichte
"stories-e" können auch Sie kostenlos nutzen. Hilfreiche Links finden Sie oben rechts.
1500639190.original-

Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1376056352.thumb-
vor etwa 3 Stunden
22.10 gerade wieder auf der A2 nach längerer Pause, jetzt Stau. Geplante Ankunft ca 24 Uhr
dies gilt nur für die Busse von Liebfrauen und Bordenhagen-Schmardorf

ACHTUNG: Johannes steht auf der A7 in einem Stau 

23.10 Uhr Liebfrauen-Bordenhagen-SM ist kurz vor Hannover-Kreuz
Ankunft vermutlich ca 24 Uhr 

Johannes ist durch den Stau durch - braucht aber noch eine Stunde
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056659.thumb-

Hoffentlich kein Regen,

so denken wir mittlerweile und hoffen für unser "Luther Theater" was wir am Samstag späten Nachmittag  beim Markt mit mittelalterlichem Flair aufgeführt werden soll.
 Um 17 Uhr soll es losgehen mit der Dudelsackgruppe und danach langsam mit der Aufführung beginnen. danach gibt es Posaunenklänge zu Luther Liedern wobei auch mit gesungen werden soll
 Und was kostet das? Wo  gibt es Karten?
Ihnen kostet es nichts und es gibt somit auch keine Karten.
Somit wissen wir aber auch nicht wie viele Personen kommen und sind wie gehabt nachher klüger.
 Bei Matjes, Bier oder Wein, gegrilltem oder Softgetränken sollte für jedem was dabei sein.
Gegen 22:00 Uhr soll die Veranstaltung dann ausklingen.

Sehen wir uns?
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056010.thumb-

Kino-Spaß mit den SUNNIES


Am vergangenen Sonntag wurden die Jungschar-Teilnehmer mit einem Kinonachmittag überrascht.
Im Rahmen der Ferienaktion wurde das Pfarrhaus zum Kinosaal. Der Animationsfilm "Robinson Crusoe" sorgte bei den SUNNIES für Spaß und gute Laune. Naschereien gehörten natürlich auch dazu.

Das nächste SUNNIES-Treffen ist direkt nach den Ferien am Sonntag 06.08. um 15 Uhr in Oese.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1400772631.thumb-
vor etwa 5 Stunden

Sommergemeindefest am 13. August 2017

Programm:

10 Uhr:   Familiengottesdienst zur Tauferinnerung

Alle getauften Kinder ab 4 Jahren werden gesegnet in diesem Gottesdienst, die Taufkerze (bitte mitbringen!) wird wieder entzündet werden, so dass wir uns gemeinsam erinnern: Wir stehen unter GOTTES Schutz und in seinem Licht.

Auch die nicht getauften Kinder sind zu diesem Gottesdienst eingeladen, auch sie werden gesegnet und bekommen ihre Segenskerze.

ab 11 Uhr:
Mittagessen für die ganze Familie (draußen unter den Linden), Kinderspiele, Stockbrot, Waffeln, Kaffee und Butterkuchen

ca. 12:30 Uhr:    Offenes Singen in der Kirche
                         „Kinder- und Volkslieder um Glück und Segen“
und:    
Auf diesem Sommerfest beginnt die Anmeldung für den Bibelmarathon. Wer bei diesem 4-tägigen Lesen der Bibel (27.-31.10.) mitmachen möchte, kann sich weiter informieren und auch schon anmelden, d. h. man kann den Zeitabschnitt (á 20 Minuten), den man lesen möchte (auch mehrere!) festmachen.

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
vor etwa 7 Stunden
Die Kinderferienkirche endet morgen und wir freuen und schon sehr auf das nächste Jahr.

Gemeinsam haben wir gebetet, gesungen, gegessen, gespielt und das Geheimnis des brennenden Dornbusch gelüftet.

Danke an alle die geholfen haben, diese Woche für alle zu einem unvergeßlichen Erlebnis zu machen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1441714976.thumb-

Wichtig: Pfarrwahl am 27. August

Seit Mitte März dieses Jahres ist die reformierte Pfarrstelle unserer Kirchengemeinde vakant und zur Wiederbesetzung freigegeben. Seit dieser Zeit ist der Kirchenrat intensiv darum bemüht gewesen, geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu finden.

Der Kirchenrat hat die Bewerbungen nun sorgfältig gesichtet und beschlossen, der Gemeinde eine Pfarrerin und einen Pfarrer zur Wahl zu stellen. Darüber freuen wir uns. Die Besetzung der Stelle erfolgt nach dem Recht der evangelisch-reformierten Kirche. Dies legt grundsätzlich eine Wahl durch die Gemeindeglieder fest. Wahlberechtigt ist jedes konfirmierte Gemeindeglied und jede und jeder als Erwachsene/r Getaufte,die/der zu unserer Gemeinde gehört,egal ob lutherisch oder reformiert, denn wir sind eine evangelische Kirchengemeinde.

Sobald durch Gemeindewahl entschieden und nach Annahme der Wahl durch die Gewählte/den Gewählten, wird die neue Pastorin oder der neue Pastor  den Dienst so bald wie möglich aufnehmen.

Am Sonntag, dem 27. August 2017 (auch Tag des Gemeindefestes - 30 Jahre Dietrich-Bonhoeffer-Haus) stehen zur Wahl:

Aleena Toplak

Axel Bargheer

Am Sonntag, dem 6. August, wird Pastor Axel Bargheer  und
am Sonntag, dem 20. August, wird Pastorin Aleena Toplak

den Gottesdienst jeweils um 10.00 Uhr in der St. Martini Kirche halten.


In den sich jeweils an den Gottesdienst anschließenden Gemeindeversammlungen in unserer Kirche
wird es Gelegenheit zum direkten Gespräch geben. Wir möchten Sie einladen, ihre Mitverantwortung in unserer Gemeinde durch Ihre Beteiligung an der Pfarrwahl zur Besetzung der vakanten Pfarrstelle wahrzunehmen. Sie können sich auch mittels Briefwahl beteiligen.

Die Briefwahlunterlagen erhalten sie während der Öffnungszeiten im Kirchenbüro am Rathausplatz 4.

Weitere Informationen unter:

Sonderausgabe Pfarrwahl
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056309.thumb-

95 + 1 Gospel – Ein Gospelmarathon zum Lutherjahr

Wer würde nicht gerne wenigstens einmal im Leben einen Rekord aufstellen? Es muss ja nicht gleich ein Weltrekord sein, obwohl das ja auch ganz schön ist. Norddeutsche Gospelchöre wollen es versuchen und zwar am 19. August von 12.00 Uhr bis 19:00 Uhr; da wo in Hannover das Herz schlägt: am Kröpcke.

Die Aktion startet als Preevent für das große Bürgerfest in der Altstadt am 26.8. unter dem Motto: „95+1 Gospel". 95 wegen des Thesenanschlags von Martin Luther (wenn es ihn denn gegeben hat, den Thesenanschlag). Aber warum +1? Na, in Hannover muss am Ende schon eine 96 stehen, erst recht jetzt, wo Hannover wieder Bundesligastadt ist .... Es werden also insgesamt 96 Gospel am Kröpcke erklingen und das non stop!

Mit von der Partie sind das David-Thomas-Trio, die Gospelinitiative Gehrden, Salt’n’Light aus Hameln, Crossing Gospel aus Göttingen und die Chöre der Gospelkirche: der GospelProjektChor Hannover und der Gospelchor Hannover. Auch das Publikum soll den ein oder anderen Song mitschmettern.



Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
vor etwa 15 Stunden
  

Herzliche Einladung zur Gemeindefahrt der Kg. Niemetal - Bühren

 und der Kg. Hemeln am Freitag , dem 1.9.2017

zum Luther - Stammort  Möhra im Landkreis Eisenach

Abfahrt ist  um 7.50 Uhr in Varlosen am Bushäuschen -  Ankunft in Möhra um 10.45 Uhr

In Möhra werden wir das Luther -  Denkmal, die Lutherkirche, das Lutherzimmer und den Ort der Gefangennahme Luthers besichtigen.

Nach dem Mittagessen Weiterfahrt zum Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Creutzburg.

Dort können wir Kaffee trinken und das  Gut besichtigen.

Gegen 19.30 Uhr werden wir wieder im Niemetal ankommen.

Busfahrt und Führung: 17,00€ pro Person

Mittagessen zahlt jeder selbst und beim Kaffeegedeck beteiligt sich die Kirchengemeinde mit 5,00€ pro Person.

Anmeldungen bei:    Pastor Mohnke-Winter oder

                                     Pfarrbüro Dagmar Bruns Tel. 47180

 

Anmeldeschluss ist der 20.08.2017

Wir wünschen uns gutes Wetter, eine interessante Reise und einen schönen Tag auf den Spuren des Reformators Martin Luther.    

 






Mehr anzeigen Icon_down_t
1477237604.thumb-

Start des neuen Vor- und Hauptkonfirmandenunterrichts Im Gottesdienst am Sonntag, 20.8., um 10 Uhr werden die neuen Kinder, die am Vorkonfirmandenunterricht - KU 4 - teilnehmen, und die Hauptkonfirmandinnen und Hauptkonfirmanden - KU 8 - begrüßt.

Treff um 9.45 Uhr im Gemeindesaal.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376057266.thumb-
Urlaubs- und gemeindefahrtbedingt muss das Büro am Donnerstag, dem 27. Juli, leider geschlossen bleiben. Am Freitag von 10 - 12 Uhr sind wir wieder für sie da!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1455126538.thumb-

ALM-Fahrradtour

Am 6. August 2017 laden wir herzlich zu einer gemeinsamen Fahrradtour der Innenstadtgemeinden durch die Hildesheimer Börde ein. Wir starten die ca. 35 km lange „Fahrt ins Blaue“ nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr an der Andreaskirche. Zwischendrin gibt es einen Mittagsstopp mit Selbstverpflegung. Unsere Fahrt endet am Nachmittag an der Michaeliskirche. Dort sind alle herzlich zu einem Kaffeetrinken mit selbstgemachten Kuchen eingeladen. Wir freuen uns auf alle, die mitradeln!

Daniela Kühl, Rainer Kunze und Günter Papke 

Mehr anzeigen Icon_down_t
1426537741.thumb-
vor einem Tag
1501079875.medium

Bild: USZ

Busfahrt nach Wittenberg am Samstag, dem 12. August 2017

 
Im Rahmen des Besuches einer Delegation aus der Partnergemeinde Chegato in Zimbabwe wird über die St.-Johannes-Gemeinde eine Busfahrt nach Wittenberg angeboten: Organisiert ist lediglich die Busfahrt - wer teilnimmt, bestimmt in Wittenberg selbst das Programm.
Neben dem Besuch der Lutherstätten bietet die Reise Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch mit den afrikanischen Partnern
 
Start:     07.00 Uhr, Langrederstraße 11, Davenstedt
Ende:    20.30 Uhr, Langrederstraße 11, Davenstedt
Kosten: 25,00€
 
bzw. im Gemeindebüro, Tel 49 68 02 (ab 27.07.)

Mehr anzeigen Icon_down_t
1450863728.thumb-
Der Veranstaltungsflyer für Herbst/Winter 2017 ist erschienen und steht hier zum
Download bereit.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1501012774.medium_hor

Bild: C:\Users\Kienzle\Pictures

Orgelkonzert in Lonau am 29.7.

Die Michaelisgemeinde in Lonauer lädt zu einem besonderen Orgelkonzert ein. Kantor Jens Engel aus Troisdorf, der sich im Urlaub in unsere Orgel verliebt hat, bietet ein Konzert zum Mitsingen an. Das sommerlich bunte Musikprogramm wird aus kurzweiliger Musik zum Zuhören und Mitsingen aus Deutschland und Europa bestehen. Dabei werden wir auch etwas über die Herkunft und Entstehung des einen oder anderen Musikstücks und Lieds erfahren. Das Konzert beginnt um 18 Uhr.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1499957021.thumb-

Bild: Elvira Wilsch

Jubiläum

am Vergangenen Sonntag haben wir in unserer Andreaskirche diamantene und goldene Konfirmation gefeiert. 34 Jubilare sind unserer Einladung gefolgt.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Höhepunkte des Reformationssommers

Eindrücke von Fritz Baltruweit aus Lutherstadt Wittenberg

Nach Wittenberg zu fahren lohnt sich in diesem „Reformationssommer" berichtet der Liedermacher und Pastor: Kaum mit dem Zug angekommen, erwartet mich vor dem Bahnhof eine 30 Meter hohe Bibel. Von oben habe ich einen Ausblick auf das Gelände der kirchlichen Weltausstellung. In mir wächst das Gefühl immer stärker, je länger ich da stehe: Das will ich genauer sehen. Die Klassiker „strahlen“ in neuem Glanz: die Schlosskirche mit der Thesentür und Luthers Grab, die Stadtkirche mit dem Cranach-Altar – und das Lutherhaus, wo Luther wohnte, mit einer völlig neuen Ausstellungskonzeption.

Dann natürlich das Asisi-Panorama: Sich in Luthers Zeiten entführen lassen – mit einem 1100 Quadratmeter großen, zehn Meter hohem Rundumgemälde, mit den Tönen, der damaligen Zeit nach empfunden und einer eindrucksvollen Lichtshow, die es Tag und Nacht werden lässt.

Und dann die vielen Extras für die 100 Tage das Reformationssommers: z.B. die langen Spiegelgang-Röhren im „Torraum Spiritualität“ auf dem Bunkerberg, die spielerisch Himmel und Erde ganz nah zusammenrücken lassen. Auch die Wittenberger sind begeistert: „Hier entdecken wir unsere Stadt völlig neu“ – oder „Hier war ich seit meinen Kindertagen nicht mehr – wunderbar!“ Flüchtlingsboote auf dem Wasser des Schwanenteiches  - zum Teil schon in ihm versunken - rücken künstlerisch im Torraum „Gerechtigkeit“ das Recht auf Freiheit und in Frieden zu leben ganz nah an uns heran. Die Installationen und Inszenierungen prägen das Stadtbild und das der Wallanlagen.
Und die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ wird ihrem bereits internationalem Ruf gerecht: Im alten Gefängnis haben Künstlerinnen und Künstler zum großen Teil am Ort des Geschehens sich den reformatorischen Fragen gestellt und phantastisch umgesetzt.  Daneben spielen ungezählte  Aussteller lebendig in sieben „Toren der Freiheit“ die „Weltausstellung Reformation“.

Ich entscheide mich zuerst für die „Spiritual-Journey“. Zwölf Stationen erwarten mich in der Stadt, die ich mit einem anregenden Heftchen „erlaufe“. Jede Station hat ihren eigenen Stempel – aber das ist nicht die Hauptsache. Neben der Zehn-Gebote-Tafel, der Thesentür und einer Segens-Station auf dem Berg gibt es noch ganz andere Orte, auf die aufmerksam gemacht wird: In einem Friseurladen hatte „Meister Peter“ einst Luther gefragt: „Wie geht das mit dem Beten?“ – Ich vollziehe das nach. In einem Café werde ich gefragt: „Wie ist dein ‚Kaffee mit Gott‘? Immer to go – oder in Ruhe und mit Genuss?“ Und auf dem Marktplatz ist neben dem Luther- und dem Melanchton-Denkmal ein weiteres Podest aufgebaut – für mich. „Hier stehe ich“ – und kann dort ein Selfie machen. Eine von vielen Vorbereitungsgruppen, die Arbeitsgruppe Spiritualität, hat sich das ausgedacht und in dem Heft „Spiritual Journey“ zusammengetragen. Aber auch Tagzeitengebete auf dem Berg gehören dazu, dem „Torraum Spiritualität“.

INFOS ZU FRITZ BALTRUWEIT BEIM REFORMATIONSSOMMER:

60 x ist Fritz Baltruweit beim zentralen Abendsegen um 18.00 Uhr auf dem Marktplatz Wittenberg dabei. Und auf dem Berg, wo mittags um 12.00 die Seligpreisungen zu hören sind und es die Möglichkeit gibt, sich persönlich segnen zu lassen.

Er freut sich über den verheißungsvollen Beginn: „Von der Zeit der EXPO in Hannover her weiß ich: So eine Weltausstellung ist etwas ganz anderes als ein Kirchentag. Hier können sich über die 110 Tage Dinge entwickeln, es können während der Zeit noch völlig neue Veranstaltungen und Veranstaltungsformate entstehen.“

Auch mit eigenen Angeboten ist Baltruweit dabei. Besonders eines liegt ihm in Wittenberg am Herzen. Seit 2014 ist Fritz Baltruweit verstärkt auf Spurensuche nach Volksliedern und -tänzen, die vor allem durch Martin Luther – „unterlegt“ mit geistlichen Texten – von den Marktplätzen und Häusern in die Kirchen und Gottesdienste kamen. Sie wurden zu „Motoren der Reformation“ in der „singenden Reformationsbewegung“ und verbreiteten Luthers Lehre im „einfachen Volk“ noch einmal ganz anders als seine Schriften, die nur wenige lesen konnten. Vor allem durch die Volkslieder kam das Lebensgefühl der Menschen „im Gottesdienst an“. Dazu hat Baltruweit ein Gesprächskonzert entwickelt, das am 26.7. und am 30.8. nachmittags zu hören ist. "Meine große Hoffnung/Freude: dass ich dieses Konzert im Lutherhaus machen darf – in dem Raum, wo Luther seine Tischreden gehalten hat.“

Baltruweit hat das Lutherlied-Thema auch weitergedacht und weitergeschrieben. In einem CD- und Konzertformat „Auf Luthers Spuren“ würdigt er nicht nur den phantastischen Wort- und Sprachschöpfer Martin Luther und seine „Motoren der Reformation“. Und: In der Begegnung mit Martin Luther und seiner Welt, seiner  Theologie, den Volks- und Liebesliedern, den Tänzen treten die ‚alten’ lebendig eingespielten Lieder und Tänze mit seinen ‚neuen’ Liedbeiträgen in einen inspirierenden Dialog.

Am 26.7. und am 30.8. um 19.00 Uhr ist Baltruweits Konzert in der Exerzierhalle in Wittenberg zu hören.

Gerade die Mitmach-Angebote werden in Wittenberg besonders gut angenommen – die Leute freuen sich daran. Auch wenn sie die Glocke erklingen lassen, die normalerweise im Innenhof des Michaelisklosters steht. Jetzt ist sie im Torraum Spiritualität zu erleben.

Damit ist das Michaeliskloster und das Haus kirchlicher Dienste gut vertreten in Wittenberg. Denn schließlich gibt es auch noch den „Erlebnisraum Taufe“. Fast jeder, der die inszenierte Tauf-Führung  besucht, kommt berührt aus ihr heraus. Auch ein „must“ in Wittenberg in diesem Sommer.

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
Nach den Ferien geht es wieder los.
Dieses Angebot richtet sich an ALT und JUNG,
GROSS und KLEIN,
KURZE HAARE und LANGE HAARE.....
an ALLE, die Lust auf Musik mit Blechblasinstrumenten haben.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1497518608.thumb-

Ich bin zufrieden mit dem Einkaufsangebot in Bevern. Ein größerer Markt ist nicht nötig. Ein kleiner Markt an der jetzigen Stelle im Zentrum wird auch in Zukunft wirtschaftlich funktionieren. Der demografische Wandel wird aber dagegen in Zukunft nach mehr Alternativen für betreutes Wohnen und Pflegen in Bevern verlangen. Im Gegensatz zu dem angedachten Einkaufsmarkt würde sich das Kirchengrundstück ideal mit einer großzügigen Pflegeeinrichtung verbinden lassen. Der kirchliche Investor kann die absolute Nähe zur Kirche und Diakoniestation nutzen, um ein einmaliges Angebot für selbständiges und betreutes Wohnen bis ins hohe Alter direkt in der Ortsmitte zu schaffen. Insbesondere ältere Menschen möchten möglichst im Dorfzentrum wohnen und am gesellschaftlichen Leben lange teilhaben.

Kirche und Gemeindeleben werden davon profitieren, endlich eine große Pflegeeinrichtung in Bevern zu haben. Das spürt nicht nur die Kirchengemeinde, sondern auch die Kommune. Bislang war es so, dass eine große Anzahl an Gemeindegliedern aus Bevern wegziehen müssten und auswärts betreut wurden. Viele treue Einwohner konnten nicht mehr am Gemeindeleben teilhaben. Ein Ensemble aus kirchlicher Pflegeeinrichtung, Kirchengemeinde und Diakoniestation bietet die einmalige Gelegenheit, den großen Bedarf an einer attraktiven stationären Pflegeeinrichtung im Dorfmittelpunkt zu schließen und kirchliche Synergien beim Betreuungsangebot zu nutzen.

Letztendlich geht es um die Frage, ob wir zukünftig noch einen Pastor/eine Pastorin mit Dienstsitz in Bevern haben werden. In zehn Jahren einen neuen Pastor oder eine neue Pastorin auf eine reduzierte halbe Stelle zu bekommen, wird angesichts des Mangels an Pastoren sehr schwer werden und zeichnet sich jetzt schon in anderen Gemeinden in unserem Kirchenkreis ab. Eine große kirchliche Pflegeeinrichtung würde eine deutliche Aufwertung unserer Kirchengemeinde bedeuten. Es wäre möglich, eine attraktive volle Pfarrstelle (Kirchengemeinde+Betreuung Pflegeeinrichtung) hier in Bevern dauerhaft zu erhalten.

Da sich der kirchliche Investor in Bevern nur für den diskutierten Standort direkt neben unserer Kirche und in Zusammenhang mit unserer Kirchengemeinde interessiert, wäre eine Zustimmung der Kommune zu einem Einkaufsmarkt an diesem Ort auch eine Entscheidung gegen einen Pastor in Bevern in der Zukunft.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1489077799.thumb-
                   
                         HERZLICHE EINLADUNG
                                         ZUM
                                GEMEINDEFEST 

...500 Jahre Reformation !
Das wollen wir kräftig feiern.
Am
20. August 2017 soll unser Gemeindefest in der St.Martini-Kirche in Elliehausen, im Gemeindehaus und drumherum in diesem Jahr unter diesem Motto stehen.

Wir beginnen mit einem Gottesdienst um 11.00 Uhr in St. Martinus.

Es gibt auch eine Originalpredigt von Martin Luther vom Pastor gehalten. Posaunen und unser Kirchenchor werden den Gottesdienst unterstützen. 

Anschließend feiern wir mit Musik aus dem Mittelalter (Mary`s Bard) , Kinderaktionen, u.a. einem Film, mit Ständen, Essen und kalten Getränken (u.a. mit „Lutherbier“), mit Kaffeetafel und viel Fröhlichkeit.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Mitwirkung, beim Kaffee-, Kuchen- oder Salatverkauf und/oder mit Salat- und/oder Kuchenspenden und melden Sie bitte Ihre Bereitschaft zur Hilfe und/oder Spende in unserem Kirchenbüro (Tel.: 6 16 55) an, damit wir alles gut planen können. 

ALLE SIND WIEDER HERZLICH WILLKOMMEN ! 

Es laden ein das Pfarramt und der Kirchenvorstand 

 


Mehr anzeigen Icon_down_t
1398764948.thumb-
1500971428.medium

Bild: Frau Kaisinger

Abschluss des Arbeitskreises "Religionspädagogik in der Kita"

Von Oktober 2014 bis Mai 2017 nahmen 30 Erzieherinnen an einer Langzeitfortbildung zu religionspädagogischer Bildung mit Frau Hecke-Behrends teil.
Kinder stellen Fragen nach Gott und der Welt. Die Erzieherinnen stehen vor der Aufgabe, mit Kindern Antworten auf Glaubensfragen zu finden.
In dieser Fortbildung beschäftigen sich die Erzieherinnen mit den Themen des Kirchenjahres, dem Abendmahl, der Taufe, dem Beten, der Kirche als Raum, mit Gottesbildern... Und immer der Frage: Wie kann ich die Themen mit den Kindern erarbeiten?
Am 15. und 16. Mai fanden die feierlichen Abschlussveranstaltungen im Rahmen einer Andacht statt. Für die ländlichen Kitas überreichten Herr Küchenmeister und Frau Kaisinger die Zertifikate in der Kirche in Lenglern, für die städtischen Kitas übernahmen dies Herr Liebenehm und Frau Lehmann-Grigoleit in der Kirche Nikolausberg.
Sie dankten den Teilnehmerinnen für ihr Engagement und den fachlichen Transfer in die Kitas sowie Frau Hecke-Behrends für ihre kompetente Anleitung und Begleitung der Erzieherinnen. Diese gaben durchgehend positive Rückmeldungen und fühlen sich gestärkt in ihrer eigenen Glaubenshaltung und für die Arbeit mit den Kindern und ihren Teams.
Der Arbeitskreis wird mit neuen TeilnehmerInnen ab Herbst fortgeführt.




Mehr anzeigen Icon_down_t
1396515340.thumb-
1500969124.medium_hor

Bild: FFW Sulingen

Am Sonntag, den 30.07.2017 findet kein Gottesdienst in der Kirche statt. Wir feiern auswärts.

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Fahrzeughalle der FFW Sulingen.

Herzliche Einladung!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1396257526.thumb-
1500966872.medium

Bild: Pixelino

Der Ernst des Lebens

am Samstag, dem 5. August 2017 beginnt für viele Kinder im Kirchenkreis der erste Schultag. In den meisten Gemeinden startet dieser besondere Tag mit einem  Gottesdienst.

Einschulungs-Gottesdienste im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum

am Samstag, dem 05.08.2017

Landesbergen:                09:30           Gd. mit Pastor Andreas Dreyer

Lavelsloh:                       09:30          Gd. jmit Pastorin Katharina und Pastor Michael Behrens

Leese:                            09:30           Gd. mit Pastor Peters

Loccum:                         09:00           Gd.  mit Pastorin Corinna Diestelkamp

Münchehagen:                09:00           Gd. in Loccum

Nendorf:                         09:30           Gd.  mit Pastor Jens Mahlmann

Rehburg:                        09:00           Gd.  mit Pastor Michael Kalla

Steyerberg:                    08:30           Gd. i. Steyerberg

                                     09:15          Gd. i. Deblinghausen

                                      10:00          Gd.

                                     alle Gottesdienste hält Pastor Siegmund Kricheldorf.

Schinna:                         09:00           Gd. in Stolzenau

Stolzenau:                      09:00           Gd.  mit Pastor Karsten Gelshorn(Gelshorn)

Uchte:                            09:00           Gd. mit Pastor Burkhard Meyer-Najda


Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

• Ausflüge im Jahr des Reformationsjubiläums •

Wichtiger Hinweis:

Für den Ausflug nach Wittenberg am Donnerstag, 24. August 2017 gibt es keine freien Plätze mehr!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1416236510.thumb-
1500900596.medium_hor

Bild: Jürgen Woscholski

Herzliche Einladung zum Freiluftgottsdienst in Capellenhagen am Milchbrink am Sonntag, 30. Juli 2017 - Beginn 11.00 Uhr.

Der Gottesdienst mit Taufe wird geleitet von Pastor Dr. Cornelius Meisiek.

Im Anschluss ist wie immer für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Anwesenheit und hoffen auf einen sonnigen Sonntag.

Für die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave
Peter Seip
Mehr anzeigen Icon_down_t
1382681991.thumb-
1500887059.medium

Bild: Ickler

Sommerfreizeit 2017 der Albani-Jugend

In der ersten Sommerferienwoche waren wir mit der Albani-Jugend wieder in Müden an der Örtze. Dieses Mal mit 60 Personen! Viele Kinder aus den Reihen der Albani-Vorkonfirmanden waren zum ersten Mal dabei, andere fahren zum wiederholten Male, dazu ein diesmal sehr großes Team aus Abiturienten, Teamern und Jungmitarbeitern.

Wieder die Spannung, ob wir alle 60 Fahrräder in den Zug bekommen (der Metronom lässt uns nicht vorher reservieren).  Ja! Ein freundlicher Schaffner lässt alle hinein J

Bei der Ankunft in Unterlüss – Gewitter im Anmarsch, wir improvisieren und verbringen die ersten Stunden mit Gesang und Spielen in der Bahnunterführung, während über uns ein gewaltiger Sturm tobt. Danach können wir gemütlich zu unserer Lieblingsjugendherberge in Müden radeln.

6 Tage Freizeit – mit den liebevoll ausgedachten Bibelarbeiten am Morgen, wilden Spiele am Nachmittag (tschechisches Burgenspiel, Bombe…) Workshops (Tanzen, Theater, Schmuckwerkstatt, Marmorieren…), einer Kanutour oder dem Wildtierpark, und dem Ruhepunkt am Abend - die Abendandacht im Kerzenschein, bei der 60 Kleine und Große dicht gedrängt im Kreis hocken. Nach 6 Tagen kommen wir fröhlich und erfüllt zurück. Es war eine wunderbare Gruppe!

 Dorothee Ickler

Mehr anzeigen Icon_down_t
1490602576.thumb-

Bild: KG Gyhum

Unser Schaukasten

Monatsspruch Juli 2017  &  aktueller Wochenspruch
Mehr anzeigen Icon_down_t
1412861416.thumb-
Grüße von der Kroatien Freizeit 2017 ! Jetzt ist schon die Hälfte herum , wie schnell die Zeit vergeht :-) Sommer (und ordentlich Hitze), Sonne, Strand, Meer und Wasserfälle. Alles was es braucht und dazu eine gute Gemeinschaft. Herrlich :-)
Mehr anzeigen Icon_down_t
1456925057.thumb-

Dankeschön liebes Team:

für das tolle Sommerprogramm, eure wundervollen Ideen, eure Geduld und eure kostbare Zeit!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056906.thumb-

Gottesdienst an der Schnakenburg

Der 3. Gottesdienst im Garten der Kirchengemeinden der Region Dassel fand in Hilwartshausen zwischen Pfarrsaal und Kirche statt unter dem Motto "Im Juli laden wir Sie ein, unsere Gäste im Garten zu sein".
53 Teilnehmer waren der Einladung zu dieser besonderen sommerlichen Gottesdienstreihe gefolgt.
Lektor Eckhard Blanke griff in seiner Predigt das Gleichnis vom kleinen Senfkorn auf.
Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Stefan Guhl am Keyboard. Der Frauensingkreis Hilwartshausen/Lauenberg unter der Leitung von Stefan Guhl
unterhielt mit schönen Liedbeiträgen und gab eine spontane Zugabe.
Birgitt Kujawa vom Kirchenvorstand richtete Gruss- und sprach Dankesworte aus.
Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Kirchengemeinde Lauenberg-Hilwartshausen zu einem kleinen Imbiss ein.
Ein schöner Vormittag ging bei frischen Gedanken und anregenden Gesprächen zu Ende.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen