1500638866.original-

Geschichten erzählen

Die Kapelle im knapp 2000-Seelen-Dorf Otze im Osten der Region Hannover ist ein Juwel. 
Sie ist nicht nur dessen ältestes Gotteshaus, sondern auch das schönste.

Der Fotograf Stefan Heinze hat Küsterin Doris Günther bei einer Kirchenführung
begleitet. Schauen Sie sich diese "sommerlich leichte" Kapellenführung
ebenso wie das "Making off" an. Das passende Werkzeug für so eine Geschichte
"stories-e" können auch Sie kostenlos nutzen. Hilfreiche Links finden Sie oben rechts.
1500639190.original-

Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

Profile-small

Der geplante Gottesdienst mit Taufe am Sonntag, den 23.Juli 2017 um 10 Uhr auf dem Hof Kuhlmann in Niederohe muss wegen der aktuellen Wetterlage leider in die St. Laurentiuskirche verlegt werden!


Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Verabschiedung von P. Christoph Ricker 

Am 25.Juni 2017 wurde P. Ricker in einem Gottesdienst verabschiedet. Der stellv. Superintendent Uwe Schmidt-Seffers entband ihn vom Dienst in der KG Altencelle und gab ihm Gottes Segen und gute Wünsche mit auf dem Weg für sein neues Arbeitsfeld in der KG Winsen. Auch der Kirchenvorstand bedankte sich mit einem Rückblick auf die vielen Spuren, die P. Ricker in Altencelle hinterlässt. Die Gelegenheit zu einem persönlichen Abschied nahmen viele Gottesdienstbesucher auf dem anschließenden  Empfang im Gemeindehaus wahr und auch hier gab es noch viele lobende Abschiedsworte.
Lieber Christoph, alles Gute in deiner neuen Gemeinde!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1401265449.thumb-
1500720441.medium

Bild: Barth

Die Innovation beginnt mit dem Namen

Diakonie Leine-Innerste plant Sonnenkollektoren, die Eröffnung der Familienbildungsstätte an der Steingrube und „Diakonie nach innen“

Hildesheim. Der Name ist neu, und auch beim Inhalt sind einige Veränderungen angestoßen. Das Diakonische Werk des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt e.V. hat sich für den täglichen Gebrauch in „Diakonie Leine-Innerste“ umbenannt. Denn diese Bezeichnung lässt sich nicht nur viel leichter merken, sie macht auch anschaulich, in welcher Region die Diakonie Leine-Innerste mit ihren Standorten Sarstedt, Hildesheim und Alfeld aktiv ist.

Zeigen, was Diakonie bedeutet und beinhaltet, das gehört zu den Aufgaben von Pastor Hans-Martin Joost, der als Theologischer Geschäftsführer mit einer Viertelstelle dem Geschäftsführer Falko Salbert zur Seite steht. Dazu gehört auch, die Fahrzeuge für die ambulante Pflege der Diakoniestationen in Hildesheim und Sarstedt mit dem neuen Namen und Logo zu versehen und den Internetauftritt der Diakonie zu überarbeiten.

Die Autos sollen nach und nach auf Elektromobilität umgestellt und dann vor der Diakoniestation in der Schlesierstraße an Elektrotankstellen aufgeladen werden. Und nicht nur das: Das Altenheim Am Steinberg wird mit Sonnenkollektoren bestückt und soll seinen Strombedarf künftig selbst produzieren: „Falko Salbert ist als Geschäftsführer sehr innovativ“, freut sich Pastor Joost.

Die Evangelische Familienbildungsstätte in Hildesheim ist umgezogen und dadurch näher an die Innenstadt gerückt: In das frühere Mehrgenerationenhaus an der Steingrube. Dass die Familienbildungsstätte sich dort Tür an Tür mit anderen sozialen Trägern befindet, gefällt Hans-Martin Joost sehr: „Die werden sich gegenseitig befruchten.“ Am Samstag, 19. August, ab 14 Uhr, soll die Eröffnung in den neuen Räumen gefeiert werden.

All die Einrichtungen der Diakonie Leine-Innerste lassen sich nur betreiben mit Hilfe der rund 500 Mitarbeitenden. Sie im Blick zu haben, sieht der Pastor ebenfalls als seine Aufgabe als Theologischer Geschäftsführer: „Wir wollen nicht nur Diakonie nach außen sein, sondern auch Diakonie nach innen“, erklärt Pastor Joost. Wer Mitarbeitende gewinnen und halten will, so seine Überzeugung, muss nicht nur auf faire Bezahlung und Arbeitszeiten achten, sondern auch die einzelnen Menschen im Auge behalten: „Wie werde ich im Team angenommen? Werde ich überhaupt von den Vorgesetzten gesehen? Gehen sie konstruktiv damit um, wenn ich mal einen Fehler mache?“, all das sei den Mitarbeitenden sehr wichtig, erklärt der Pastor.

Ein Punkt, an dem es manchmal hake, seien Gespräche über die Wiedereingliederung langfristig erkrankter Mitarbeitender. Die Gespräche forderten viel Einfühlungsvermögen von den Leitungskräften, die aber andererseits bei personellen Engpässen unter Druck stünden. Deshalb soll es in Zukunft für sie eine Fallbesprechungsgruppe geben, um diese zwiespältigen Situationen besser zu bewältigen.

Der Pastor bietet zudem besondere Einführungstage für neue Mitarbeitende, an denen sie unter anderem darüber sprechen, was Arbeit in der Diakonie bedeutet – nämlich einerseits aus christlichem Verständnis und Mitgefühl für die Schwachen dazusein, andererseits aber harte Faktoren wie Kosten und gesetzliche Vorgaben zu beachten: „Das muss kein Widerspruch sein“, meint Hans-Martin Joost.  Wiebke Barth

Bild: Der neue Name und das neue Logo der Diakonie Leine-Innerste sollen bald auf den Fahrzeugen der Diakoniestationen zu sehen sein. Pastor Hans-Martin Joost überzeugt sich schon mal von der Wirkung.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1413379197.thumb-
vor etwa 15 Stunden

Mit frisch gefüttertem Hörarchiv in die Sommerpause

Liebes Hör-Publikum, ich mach das jetzt mal ganz klischeehaft: ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch:
Die schlechte: wir gehen in die Sommerpause, Ihr müsst bis zum 20.10. ohne "heaven@7" im Stadtradio auskommen... Aber auch wir brauchen mal Ferien!
Die gute: die Beiträge der gestrigen Sendung findet Ihr frisch im Hörarchiv zum Nachhören und Pause-Überbrücken...! ;-)

Habt einen guten Sommer!
Wir hören uns rechtzeitig zum neuen Semester mit neuen spannenden Beiträgen!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1441714976.thumb-
vor etwa 19 Stunden
1500695827.medium

Bild: Johannes Förster

Plakataktion der vier lutherischen Innenstadtgemeinden:

Von heute auf morgen hat sich etwas geändert...
Mehr anzeigen Icon_down_t
1443186044.thumb-

Bild: Stefanie Klerks

Spaß am Singen?

Chorprojekt im Herbst

  • mit der Chorleiterin und Sängerin Stefanie Klerks aus Alfeld
  • Dienstags, 15., 22., 29. August, 5. und 12. September, jeweils von 19 bis 21 Uhrim Haus der Kirche, Kälbertal 7, Bodenwerder
  • Mitgestaltung des Gottesdienstes am Sonntag, 17. September um 10.30 Uhr Klosterkirche St. Marien, Kemnade
  • Teilnehmerbeitrag für das Chorprojekt: ca. 20 Euro
  • Anmeldungen und Rückfragen bei: Svenia Vaupel, Tel. 0 5 533 – 97 57 84, Email: SVaupel@onlinehome.de, WhatsApp 0176 44566685 oder im Pfarrbüro: Doris Hahn, Tel. 0 55 33 – 97 14 12





Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1500568026.medium

Bild: Renate Kirchner

Bilder vom Sommergrillen

am 08.07.2017

beim

Turn- und Wassersportverein Göttingen v. 1861 e.V
Sandweg 11
37083 Göttingen


Mehr anzeigen Icon_down_t
1494962248.thumb-
1500564935.medium

Bild: Reinhard Gramm

Gramm-o-phon im Verdener Dom

27. Juli 2017, 19 Uhr

Im Ensemble „Gramm-o-phon“ haben sich erfahrene Amateurmusiker aus der Bremischen – und Hannoverschen Landeskirche zusammengefunden, um wenig bekannte und selten gespielte Blechbläsermusik verschiedener Stilrichtungen und Musikepochen konzertant vorzutragen.

Geleitet wird das Ensemble von Landesposaunenwart Reinhard Gramm, selbst Posaunist und Organist. Neben seiner Tätigkeit als Landesposaunen-wart im Bezirk Stade der Hannoverschen Landeskirche komponiert und arrangiert Reinhard Gramm Musikstücke für Bläser- und Gesangschöre.

Im Konzertprogramm erklingen Musikstücke aus verschiedenen Epochen, vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik, mit besonderer Betonung des gefühlvollen musikalischen Ausdrucks.

Trompeten: Dorith Wiethölter, Johannes Wiethölter,  Annegret Horst 

Posaunen: Monika Kremer, Herbert Horst,  Bassposaune: Petra Dahms 

Tuba: Dietmar Schilf

Kollekte am Ausgang: Der Eintritt zu den „Verdener Sommerkonzerten” ist frei. Am Ausgang ist eine Spende zu Gunsten der DomMusiken herzlich erbeten.




Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056309.thumb-

Änderungen im Gottesdienstplan!

Gegenüber dem Gottesdienstplan, wie er im Gemeindebrief veröffentlicht ist, gibt es im Juli und August folgende Veränderungen:

  • Der Gottesdienst am 23. Juli wird mit Beichte gefeiert (Pastor Richter) (Beginn 10 Uhr wie gewohnt)
  • Den Gottesdienst am 30. Juli hält Lektor Bormann aus Alfeld (Beginn 10 Uhr wie gewohnt)
  • Der Taufgottesdienst am Samstag, 26. August beginnt erst um 17 Uhr (statt 16 Uhr), er wird vom Gospelchor ~JOY~ mitgestaltet. (Es können Kinder und Erwachsene getauft werden)

In der Gronauer St. Matthäikirche wird an jedem Sonntag um 10 Uhr Gottesdienst gefeiert – auch in Ferien- und Urlaubszeiten. Die Kirchengemeinde lädt herzlich dazu ein!


Mehr anzeigen Icon_down_t
1450863728.thumb-

Vortrag zur Ausstellung
"Sichtlich evangelisch"

(20.07.2017) Die Kirchengemeinde St. Jacobi lädt am Sonntag, dem 23. Juli 2017, um 11.15 Uhr zum letzten Vortrag zur Ausstellung "Sichtlich evangelisch – die Fenster der St. Jacobikirche von 1901" ein. Pastor Harald Storz referiert über "Die Menschen hinter den Fenstern: Superintendent Kayser, der Kirchenvorstand und die Stifter".
Die Fenster in St. Jacobi verdanken sich dem Engagement vieler Göttinger. Superintendent Kayser, der Architekt Alexander Freise, aber auch die Stifter der verschiedenen Fenster haben durch Anregungen und finanzielle Unterstützung zum Bildprogramm und zu dessen Realisierung beigetragen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1379676735.thumb-

Bild: Cornelia Dassler und Johannes Neukirch

Besuch im Erlebnisraum Taufe - Weltausstellung

Bei der Weltausstellung Reformation 2017 in Wittenberg ist Halbzeit. Landesbischof Meister nutzte die Ferienzeit, um der Weltausstellung privat einen Besuch abzustatten. Natürlich war Familie Meister auch im hannoverschen Erlebnisraum Taufe zu Gast und ließ sich am 500-jährigen Taufstein aus der Kirchengemeinde Hülsede segnen.

Über 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der hannoverschen Landeskirche machen in diesem Sommer Dienst im Erlebnisraum am Stadtgraben in Wittenberg. Aus dem Team der Bischofskanzlei ist auch jeweils eine Mitarbeiterin für eine Woche dabei, bis am 10. September die Tore der Weltausstellung geschlossen werden.

Das morgendliche Herrichten des Raumes, die Vorbereitung der Give-aways, doch vor allem ein freundliches Willkommen, das leise Begleiten der Ankommenden in den besonderen Raum und ein Segenswort als Erinnerung an die Taufe gehören zu den Aufgaben der Begleitenden.

Große Worte braucht es nicht. „Der Raum ist selbsterklärend und lässt sich auf jeweils ganz eigene Art entdecken – es geht um das eigene Erleben.“ sagt Innenarchitektin und Projektleiterin Ulrike Tüpker.

Weltausstellung Reformation in Wittenberg noch bis zum 10. September.
Hier finden Sie hier die wichtigsten Informationen für Ihren Besuch.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1389894834.thumb-

Zur Beachtung!

Frau Well hat einen Bericht über die "Lutherreise" geschrieben. Sie finden ihn auf der Seite "Corvinus, Geschichte...".
Mehr anzeigen Icon_down_t
1500452173.thumb-

Bild: Christian Meyer

Jugendfreizeit in Frankreich

Beim Luther-Krimidinner, am Strand, beim Volleyball oder vielem mehr verbringen die Jugendlichen eine gute Zeit! 

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
levtek zum 30.06.17 aufgelöst

Laut Mitgliederbeschluß vom 17.10.2016 ist der levtek zum 30.06.2017 aufgelöst. Für die Dauer eines Jahres werden noch Aufträge und Verbindlichkeiten agegewickelt.

Diese Homepage wird bisdahin bestehen bleiben, aber nicht mehr aktualisiert werden.

Bitte wenden Sie sich in allen Kita-Angelegenheiten an den Fachbereich im DWiN:

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Fachberatung Kindertageseinrichtungen
Ebhardtstr. 3a, 30159 Hannover
Tel: 0511-3604-248
E-Mail: sekretariat-kita@diakonie-nds.de


Mehr anzeigen Icon_down_t
1429256906.thumb-

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

'Container-Krippe'

Rechtzeitig zum neuen Kindergartenjahr sind die neun Container für eine neue Krippengruppe für Kinder von  eins- bis drei Jahren neben dem Familienzentrum St.Martin in der Höststraße aufgestellt. So können nun weitere 15 Kinder die Krippe besuchen. Damit wird insgesamt 30 Kleinkindern in Remels diese Betreuung angeboten. Zur Zeit steht kein Kind mehr auf der Warteliste!
In der neuen Krippengruppe ist alles vorhabenden:  Küche, Bäder, Schlafraum für die Kleinen, Mitarbeiterraum...außen wird noch ein Spielplatz angelegt, so dass die Kinder sich wohlfühlen werden.
In den nächsten Tagen werden die Räume eingerichtet, so dass es richtig gemütlich und kindgerecht wird.
Die Container-Krippe ist eine vorübergehende Lösung für längstens zwei Jahre. Die Gemeinde will bis dahin eine dauerhafte Lösung finden.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1464104016.thumb-

Einladung zum Bürgerfrühstück in Salzderhelden am 13. August 2017

Liebe Einwohner Salzderheldens, Freunde und Bekannte,

die örtlichen Vereine laden Sie ganz herzlich zum Salzderheldener Bürgerfrühstück am

         Sonntag, dem 13. August 2017,

                  von 11.00 bis 14.00 Uhr

                        in den Kirchgarten Salzderhelden

ein. Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Die örtlichen Vereine, der Ortsrat und die Kirchengemeinde Salzderhelden veranstalten gemeinsam am Sonntag, dem 13. August 2017, das dritte Bürgerfrühstück in Salzderhelden.

Ein Tisch (à 8 Personen) kann gegen eine Gebühr von € 20,00 reserviert werden. Auch Einzelpersonen (€ 3,00) können sich anmelden.

Kaffee und Tee werden vor Ort gekocht. Ein Brötchenkorb kann bestellt werden. Geschirr, Essen und weitere Getränke müssen mitgebracht werden.

Die Anmeldegebühr wird 1:1 einem wohltätigen Zweck gespendet.

Ihr Kirchenvorstand Salzderhelden


PS. Den Flyer mit den Anmeldedaten erhalten Sie mit dem aktuellen Gemeindenbrief.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1487523942.thumb-

Gemeindebrief: Redaktionsschluss am 20. Juli

Wie Sie vielleicht schon gelesen haben, haben wir den Redaktionsschluss vorverlegt. Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil die Zeit fehlte, um alles sorgfältig zu korrigieren und zu layouten. Der Gemeindebrief muss bis zum 10. August in den Druck, um rechtzeitig vor September verteilt zu sein. Falls Sie etwas Wichtiges für den Gemeindebrief haben und den Termin nicht einhalten können, wenden Sie sich bitte an das Redaktionsteam.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1471770601.thumb-
1500402517.medium_hor

Bild: Kirchengemeinde Suhlendorf

12. Motorradgottesdienst "Treibstoff"

am Samstag, 02. September um 14 Uhr in der Marienkirche Suhlendorf

Danach Motorradkonvoi mit ca. einstündiger Ausfahrt, anschließend Fest vor dem Feuerwehrhaus Suhlendorf.

Es laden ein: das MOGO-Team in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Suhlendorf.

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die vor, während oder nach der Veranstaltung entstehen. 
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
Am Montag startet die Kinderferienkirche auf dem Gelände der Paulus- Gemeinde im Brandweg 38.

Es sind noch Plätze frei.

Wer sein Kind noch nachmelden möchte kann dies noch tun.

Herzliche Grüße,
Natalie Gust
Mehr anzeigen Icon_down_t
1416236510.thumb-
1500369655.medium_hor

Bild: Jürgen Woscholski

Liebe Gemeindemitglieder,

am kommenden Sonntag, 23. Juli 2017, feiern wir um 10.00 Uhr Gottesdienst in der St. Katharinenkirche zu Duingen - unter der Leitung von Frau Petra Woscholski.

Im Rahmen der "Sommerkirche" (fünf Gottesdienste an fünf aufeinander folgenden Sonntagen in jeder unserer Kirchen bzw. Kapellen) liegt der Schwerpunkt dieses Gottesdienstes wieder auf dem 500j.-Reformationsjubiläum Martin Luthers. Dieser Gottesdienst bildet den Abschluss der diesjährigen Sommerkirche.

Im Anschluss an den Gottesdienst ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Peter Seip


Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056566.thumb-
1500368064.medium

Bild: Lucian/Bartsch

Konzert am 9.8. um 19Uhr mit dem Luchian-Quartett

Erleben Sie einen besonderen Abend mit Familie Luchian!

Prof. Romeo Luchian, seine Frau, Prof. Tatjana Luchian, und ihre Kinder Daniela und Mihaela geben ein Konzert mit Höhepunkten aus Klassik, Kirchenmusik und Folklore. Die Familie stammt aus Moldawien, wohnt mittlerweile in Rumänien und tourt derzeit im Kirchenkreis. Am 9.August werden sie zum ersten Mal in Schwarme zu Gast sein.

Neben Vater Romeo am Akkordeon und seiner Frau Tanja an der Violine wirken auch Tochter Daniela – die angehenden Medizinstudentin spielt Flöte, Querflöte und Panflöte – sowie ihre Schwester Michaela (Violine) mit. Die Musikstudentin hat bei einem renommierten internationalen Wettbewerb in Rumänien, der „Goldenen Lyra“, einen zweiten Preis in der Kategorie Geige gewonnen. Auch Sprössling David wird musikalisch erzogen. Der Siebenjährige spielt die Holzflöte. Und selbst der Jüngste der Luchians, Sohn Jacov, wirkt manchmal mit. Lassen sie sich dieses musikalisches Highlight in der Schwarmer Kirche nicht entgehen!

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Familie sind erwünscht.

Zur Einstimmung: Michaela Luchians Interpretation des „Csárdás“ von Vittorio Monti - 


Mehr anzeigen Icon_down_t
1436863675.thumb-
1500366902.medium

Bild: pixabay

Herzliche Einladung zum

GOTTESDIENST

am Sonntag 30. Juli 2017 um 9.30 Uhr
mit Pastorin Dobers

im Anschluss Kirchenkaffee



Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Entdecker-Tour ins Allertal  – Auf geht´s zum ökumenischen Sommerausflug!

Wir treffen uns zur Fahrt mit eigenen PKW am St. Thomas-Gemeindehaus zum ökumenischen Sommerausflug der Nordstadtgemeinden am 30. Juli um 13.00 Uhr. Uns erwartet ein erlebnisreicher Nachmittag mit drei  unterschiedlichen Reisezielen im sachsen-anhaltinischen Allertal:

Zunächst geht es nach Weferlingen am Lappwald. – Auf einem Ortsrundgang entdecken wir die kastellartige Schlossruine. Dort residierte einst Prinz Heinrich von Hessen-Homburg, dem Heinrich von Kleist ein bleibendes Denkmal setzte. Ein besonderer Tip in Weferlingen ist das Heimatmuseum mit Apothekeneinrichtung von 1850.

Im nahegelegenen Walbeck thront die Ruine der Benediktiner-Stiftskirche mit weitem Blick über dem Allertal. Sie wurde von Graf Lothar II. in der Mitte des 10. Jahrhunderts als Sühne für eine Verschwörung gegen Kaiser Otto I. gegründet. Heute bilden ihre Mauern ein imposantes relativ gut erhaltenes Beispiel einer ottonischen Pfeilerbasilika.

Das Allertal selbst ist an dieser Stelle ein Naturdenkmal. Mit seinen Hügeln und kurzen steilen Abhängen lädt es ein zum gemütlichen Spaziergang. - Eine Stärkung mit Kaffee/Kakao/Limo und Kuchen in der Allermühle zu Morsleben rundet den Ausflug ab.

Haben Sie Lust bekommen mitzufahren? – Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro zu den Sprechzeiten (05361-61262) an und geben bitte auch an, ob Sie eine Mitfahrgelegenheit benötigen bzw. bieten.

Wir freuen uns auf Sie!!


Mehr anzeigen Icon_down_t
1399368220.thumb-
1500361526.medium

Bild: pixabay

Wir begrüßen die neuen Erstklässler mit einem

Einschulungs-Gottesdienst

am Samstag 05. August 2017 um 9 Uhr

mit Pastorin Dobers

Mehr anzeigen Icon_down_t
1449083865.thumb-

Gemeindefest in Luther
Wir sammeln für den Flohmarkt!

Für den großen Gemeindefest-Flohmarkt suchen wir wieder Bilder, Bücher, Dekoratives, Schmuck, Hüte und Taschen, schönes Porzellan, Antikes und Neues sowie gut erhaltene Haushaltsgegenstände. Gerne nehmen wir auch Spielsachen und intakte Elektrogeräte als Spende entgegen. 
Der nächste Annahmetermin ist am Freitag, 21. Juli, von 14:30 bis 16:30 Uhr am Turmeingang der Lutherkirche. 
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056352.thumb-
vor 5 Tagen
1500301784.medium

Bild: cb

Hier unser schönes Begrüßungsfoto - bei bestem Wetter im schönen Wagrain.
Aktuell (16-18 Uhr) gibt es gerade eine Wagrainerkundungstour. Am Abend dann das Begrüßungsfest, das aktuell von einer Teamerrunde vorbereitet wird.
Mehr Bilder am späten Abend - ca 23 Uhr oder etwas später.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen