Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1380780882.thumb-

Die Michaeliskirche ist vom 8. bis 11. März für Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich

Auf Grund der Vorbereitungen für den Ökumenischen Versöhnungsgottesdienst
„Healing of Memories“ zum Auftakt des Reformationsjubiläums am 11. März 2017 muss unsere Kirche vom 8. bis 11. März leider für Besucherinnen und Besucher geschlossen bleiben.
Der Eintritt  zum Gottesdienst ist nur mit einer Eintrittskarte möglich und die Plätze sind beschränkt. Auf Grund der großen Bedeutung dieses Gottesdienstes gibt es viele geladene Gäste. Bitte nehmen Sie von Anfragen nach Karten bei der Gemeinde Abstand! Der Gottesdienst wird um 17.00 Uhr live im Fernsehen und in die Andreaskirche übertragen.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1416134509.thumb-

Neues Fenster für St. Johannis

Nordportal mit neuem Schmuck

Es ist so weit: Am Sonntag, 05.03.2017 wird das von dem Werningeroder Künstler Günter Grohs entwickelte und in Zusammenarbeit mit den Glaswerkstätten Schneemelcher aus Quedlinburg angefertigte neue Fenster über dem romanischen Nordportal von St. Johannis im Gottesdienst um 10.00 Uhr, den Pastor Schridde halten wird, eingeweiht.

Günter Grohs hat Künstlerische Glasgestaltung mit dem Schwerpunkt Glasmalerei an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle (Saale) studiert. Er arbeitet seit Beginn der 90er Jahre freiberuflich mit einigen Glasmalereien zusammen, beteiligt sich an Ausstellungen im In- und Ausland, hat architekturbezogene Arbeiten in mehr als 150 Kirchen, Privathäusern und öffentlichen Gebäuden ausgeführt und 2007 den Kunstpreis der Stadt Wernigerode erhalten. 

Über seine Arbeit schreibt er auf seiner Website (www.guenter-grohs.de): „Glasgestaltung verstehe ich als Raumgestaltung - als eine Fortsetzung der Architektur mit anderen Mitteln. Diese gestalterischen Mittel können sehr verschieden sein und richten sich nach Bestimmung des Raumes, dessen Ausrichtung, notwendigem Lichtbedarf und weiteren objektiven Vorgaben. Sie reichen von völligem Verzicht auf Farbigkeiten - bei mit Sandstrahl bearbeiteten Glasoberflächen beispielsweise - bis hin zu intensiven Farbigkeiten und senkverformten Gläsern mit anschließender, mehrfacher glasmalerischer Veredelung. Eine spannungsvolle Harmonie der Flächen sowie der Verzicht auf vordergründige Lesbarkeit und die immerwährende Suche durch Sehen sind mir wichtig. Romano Guardini hat einmal geschrieben: ‚Die richtig geformte Leere von Raum und Fläche ist keine bloße Negation der Bildlichkeit, sondern deren Gegenpol. Sie verhält sich zu dieser wie das Schweigen zum Wort.‘“

Im Zuge der Innenrenovierung der St. Johanniskirche und ihrer programmatischen Entwicklung zur Bürger- und Kulturkirche traf zum Advent 2015 das erste neue, erhellende Licht die Rats- und Marktkirche im Zentrum Göttingens: Der neu ausgemalte Chorraum zieht die Blicke magisch auf sich. Die Hauptstücke wie Altar, Kanzel und Lesepult sollen im Frühsommer 2017 installiert werden. Das Langschiff liegt indes vergleichsweise noch sehr im Dunkel. Doch hält auch hier nunmehr die erste Renovierungsarbeit Einzug: Das neue Fenster über dem Nordportal. Für die Finanzierung hatte sich spontan ein Einzelspender gefunden. 

Der Neuverglasung kommt die Funktion des Blickleitens zur Erschließung des Kirchenraumes insbesondere dann zu, wenn der Haupteingang zu St. Johannis zum Abschluss der Umbauarbeiten im Jahr 2019 auf das Südportal verlegt sein wird und die Besucher nach Betreten des Innenraums zuerst auf die Fenstergestaltung über dem Nordportal blicken. Günter Grohs knüpft mit seiner Gestaltung des Nordfensters an das Vergangene an, das sich im Gefallenenfenster über dem Südportal manifestiert, und schreibt die Gewissheit des Vergangenen mit der Zuversicht auf das Kommende durch neues Ordnen, Formen und Gestalten fort, das der Betrachter selbstständig entwickeln kann. Für den Einbau aller acht Fenster im Langschiff ist es indes noch zu früh. Dazu muss noch einiges an Spenden eingeworben werden. Spendernamen können in die Fenster eingearbeitet werden.

Der Künstler selbst, die Glaswerkstätte und die Kirchenleitung von St. Johannis werden die feierliche Einweihung begleiten, musikalisch unterstützt vom Posaunenchor St. Johannis und dem „Männerchor“ der Göttinger Stadtkantorei.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1488128662.medium

Bild: Christusskulptur im Innenraum der neu errichteten Willehadi-Kirche in Garbsen. Bild: Jens Schulze/epd-bild

"Wir wollen nicht ohne eine Kirche leben!"

Garbsen/Reg. Hannover. Mehr als dreieinhalb Jahre nach einem verheerenden Großbrand hat die evangelische Willehadigemeinde in Garbsen bei Hannover am Sonnabend ihre Kirche wieder eingeweiht. Die alte Kirche, ein roter Klinkerbau aus dem Jahr 1969, war in der Nacht zum 30. Juli 2013 durch Brandstiftung bis auf zwei Stücke der Außenmauer komplett niedergebrannt. "Der Schrecken ist gewichen und der Blick nach vorne gerichtet in der Gewissheit: Nein, wir wollen nicht ohne eine Kirche leben!", sagte der hannoversche Landesbischof Ralf Meister im Einweihungsgottesdienst. "Viele haben gespendet und mit angepackt, einige haben unmessbare Zeit und Kraft dem Neubau gewidmet."

Der Bischof würdigte das Engagement der Menschen in der Gemeinde und im Stadtteil. Sie hätten sich nicht dem dumpfen Vernichtungswillen gebeugt. Ebenso wenig hätten sie in schnelle Verurteilungen und in Racherufe eingestimmt, die damals in den sozialen Medien kursiert hätten. "Unsere Gemeinschaft ist nicht gebunden an Steine. Das hat Willehadi in den letzten drei Jahren bewiesen." Und dennoch seien Kirchenräume wichtig, in denen Menschen in Gottes Wort Antwort und Zuspruch fänden.

Der erste Gottesdienst in der neuen Kirche war nach den Worten eines Kirchensprechers von der tiefen Verbundenheit geprägt. So sei auch die Feuerwehr mit einer großen Abordnung vertreten gewesen. Neben dem Chor gestaltete eine Hip-Hop Gruppe die Feier. Noch bis in den Gemeindesaal und vor die Tür hätten sich Besucher gedrängt.

Das neue Gebäude fällt mit 250 Plätzen etwas kleiner aus als die alte Kirche. Zahlreiche Spuren erinnern noch an den Brand vor dreieinhalb Jahren. So stehen in einem "Garten der Erinnerung" rund um die Kirche noch einige Original-Mauerreste. Auch eine bronzene Christus-Skulptur aus der alten Kirche wurde in den Neubau integriert. Sie war bei dem Brand weitgehend unbeschädigt geblieben. Die neue Kirche kostet nach Angaben der Gemeinde rund 2,3 Millionen Euro. Hinzu kommen rund 700.000 Euro für die Innenausstattung einschließlich einer neuen Orgel. Den größten Teil der Kosten trägt die Versicherung.

Das Feuer an der Willehadikirche war der traurige Höhepunkt einer Reihe von mehr als hundert Brandstiftungen an Papiercontainern oder Hecken an einem sozialen Brennpunkt in Garbsen, die inzwischen weitgehend beendet ist. Die Polizei konnte die Täter bisher nicht fassen.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Die Predigt im Wortlaut

Mehr anzeigen Icon_down_t
1454760236.thumb-
vor etwa 5 Stunden

Bild: Bildausschnitte These 61

These 61

"Denn es ist klar, dass für den Erlass von Strafen und von ihm vorbehaltenen Fällen allein die Vollmacht des Papstes genügt."



Mehr anzeigen Icon_down_t
1451906115.thumb-

Pastor nicht im Dienst vom 27. Feb. - 2. März

Pastor Janssen ist vom 27.02. - 2.03.2017 nicht im Dienst.
Die pfarramtliche Vertretung übernimmt:
Pastor Kraus, 0551-9899265, kraus@petri-grone.de
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056566.thumb-

Weltgebetstag am 3.März um 17Uhr

Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des Weltgebetstags von Frauen der Philippinen

„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Mit Ihren Gebeten, Liedern und Geschichten wollen wir uns am 3. März 2017 um 17:00 Uhr im Gemeindehaus Schwarme beschäftigen. Im Anschluss an den Gottesdienst möchten das Vorbereitungsteam alle Gottesdienstbesucher und -besucherinnen zu einem kleinen Imbiss mit philippinischen Spezialitäten einladen.

(Text: Team des WGT)

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056854.thumb-
1488049728.medium

Bild: Karneval 0063

Frohsinn beim Karneval

Nicht nur die Rheinländer feiern in diesen Tagen die 5. Jahreszeit, auch Orte in unserer Region erleben Frohsinn beim Karneval! So verschieden die Rituale und Traditionen auch zelebriert werden, in einer Sache sind sich die Jecken alle einig:
Karneval ist das Fest der Fröhlichkeit und Fantasie.
Kommen Sie am Sonntag, 26.Februar und am Sonntag, 5. März mit in die Narrenhochburgen. Die Orte Lauenberg und Hilwartshausen werden zum Laufsteg toller und verrückter Kostüme, eine alte Tradition, die in beiden Orten seit Jahrzehnten gepflegt wird.   
Mehr anzeigen Icon_down_t
1438896566.thumb-
Marta und Maria oder Wie begegne ich Jesus? Abendmahlsgottesdienst mit Pastorin Charlotte Scheller Sonntag, 26..Februar, 10:00 Uhr Roringen Sonntag, 26..Februar, 11:15 Uhr Herberhausen
Mehr anzeigen Icon_down_t
1416769531.thumb-
30. Jahreshauptversammlung

am 10. Februar 2017 

Nach der Begrüßung – in kleinerer Runde (Grippe) – und Verlesung des Protokolls der vorangegangenen Hauptversammlung berichtete der Vorsitzende Jürgen Dietze über die Arbeit und Veranstaltungen des vergangenen Jahres, wobei das Konzert mit Pastor Elster (29. Mai 2016, gut besucht) und das der „Waldolinos“ (10. November 2016, voller Saal) ganz besondere Beachtung fanden.  Auch das Gründungstreffen am 3. Dezember 2016 mit kaltem Büfett fand Zustimmung. Diskutiert wurden sodann Erhaltungsmaß-nahmen (Fußboden, Fenster), die geprüft werden sollen. Der Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters Kay-Uwe Forthmann, der wegen Krankheit nicht kommen konnte, wurde stellvertretend dargestellt und zur Einsichtnahme herumgereicht. Die Wahlen ergaben eine Wiederwahl der stellvertretenden Vorsitzenden Hannelore Heimann, die ebenfalls wegen Krankheit nicht erschienen war, sowie der Schriftführerin Renate Reisner. Zu Kassenprüfern wurden die Herren Brunhöber und Buscher bestellt. Hinsichtlich der Schäden am Flügel soll der Restaurator Kaiser angesprochen werden. Der Ausblick für das Jahr 2017 konzentrierte sich auf eine Kunstausstellung , eine Veranstaltung mit dem Seniorenkabarett und ein Konzert des Chors „Swinging Ilmenau“. Die Anregung, den Namen des Hauses zu ändern, wurde nicht aufgegriffen, da sich der Name nun schon gut eingebürgert habe.  

 


Mehr anzeigen Icon_down_t
1438761661.thumb-

Viva la Reformation

Die Region 5 KiNO hatte eingeladen und viele sind gekommen!
Protestanten und Katholiken verbrachten einen vergnüglichen Abend in der Christophoruskirche mit Pfarrer Maybach und den fabelhaften Wartburg Brothers. Es wurde viel gelacht über das "Solo für die Braut", den Beitrag für den ESC von Ingmar-Guildo Alexander getextet aus den 10 beliebtesten Bibelversen, den "Gemeindeströmungsfilm" präsentiert von der blonden Wetterfee und einer tiefenpsychologischen Variante von "Geh' aus mein Herz".
Zweieinhalbstunden wunderbare Unterhaltung mit Texten zum Lachen und Musik mit vielen Facetten - Gitarre, Orgel und Mundharmonika - von ACDC bis Bach.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Bild: Pfeffer

Die Fastenzeit beginnt!!

Am kommenden Mittwoch, dem 1. März, beginnt in diesem Jahr die Fastenzeit mit dem Aschermittwoch. Dann beginnen auch die wöchentliche Passionsandachten im Rummel des Landesmuseums, die an jedem Mittwoch bis einschließlich 5. April um 18.15 stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie in dem Faltblatt, das in allen Gemeinden auslegt. Darin finden Sie auch Informationen zu den in der Karwoche stattfindenden Lesungen des Landessuperintendenten Dr. Klahr in der Martin-Luther-Kirche.

Herzliche Einladung, die Passionszeit bei diesen Veranstaltungen - und natürlich bei den Sonntagsgottesdiensten zu begehen!


Mehr anzeigen Icon_down_t
1443863951.thumb-
1488011958.medium

Bild: Andreas Iber

Startsprung-Jugendfortbildung ###

26 junge Leute, die im Frühjahr in verschiedenen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Nienburg Konfirmation feiern werden, treffen sich heute im Erichshagener Corvinus-Gemeindehaus zu einem Jugendfortbildungstag (Startsprung ins Teamerleben). Diakon Martin Geissler sowie Lasse, Rike, Leandra und Pia haben dafür ein abwechslungsreiches Programm rund um die Aufgaben als Jugendteamerin oder Jugendteamer vorbereitet. Wir wünschen einen tollen Tag!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056025.thumb-
1488004901.medium

Bild: 27.2.2017

Sonntag 26. Februar 2017

Am Sonntag mit dem lateinischen Namen Estomihi, nach dem Psalmvers "Sei mir ein starker Fels,...",  feiern wir zur gewohnten Zeit um 11 Uhr Gottesdienst  in der Logabirumer Kirche.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1461695986.thumb-
1487950572.medium

Bild: Haberl

Kunterbunter KiKiChor

Mit viel Spaß, lustigen Liedern, bunter Dekoration und farbigen Kostümen feierte der KinderKirchenChor Fasching. Nächste Woche geht es wieder mit dem Martin-Luther-Familiensingspiel weiter. Wer Lust hat, kann gerne dazu kommen!

Kindergartenalter bis 1. Klasse: mittwochs 16.45 – 17.30 Uhr im Küsterhaus Scheden
Lesealter bis 4.Klasse mittwochs 17.30
– 18 Uhr im Küsterhaus Scheden

Leitung: Jutta-Elisabeth Stahlmann




Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056725.thumb-

Institutionalisierung Islamischer Theologie

Religionsrechtliche Rahmenbedingungen und Modelle der Beteiligung Islamischer Verbände

Das Land Berlin und die die Humboldt-Universität beabsichtigen, das Fach "Islamische Theologie" zu institutionalisieren. Doch was ist dabei zu beachten?
http://webdoc.sub.gwdg.de/pub/mon/goeprr/11-2017-munsonius.pdf

Mehr anzeigen Icon_down_t
1423743387.thumb-
1487940427.medium_hor

Bild: Christuskirche

Bald ist Ostern!!

Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1456925057.thumb-
1487940294.medium

Bild: S.Paetzold

Im Licht Gottes...

... stehen 13 Turmkids! Am 17. März treffen wir uns vor der St. Andreas Kirche.
Kreuze und Wege beschäftigen uns. Kreuze entdecken und Wege gehen. Zieht euch warm an! und sagt euren Freunden Bescheid...
Wir freuen uns auf Euch!
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1487925733.medium_hor

Bild: Heinz Renz, Gentur für Grafikdesign

Kinderbibeltage
"Mit Martin auf Entdeckertour" lautet das Motto unserer Kinderbibeltage in den Osterferien. Vom 10. bis 13. April, jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und bei einem Familiengottesdienst können Kinder das Mittelalter hautnah erleben, Martin Luther kennen lernen, spielen, basten, singen und gemeinsam Spaß haben.
Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es auf der Homepage der Kirchengemeinde Reppenstedt http://www.kirche-reppenstedt.de/index.php/aktivitaeten/kinder

Mehr anzeigen Icon_down_t
1475506111.thumb-

Termine für das 1. Halbjahr 2017

Mittlerweile stehen die Termine für die Sessions sowie die ersten Auftritte fest:

Sessions in Adendorf:
01.03., 15.03., 29.03 (20.00!)., 26.04., 10.05., 07.06., 21.06.

Sessions in Reppenstedt:
08.03., 22.03., 05.04., 04.05.(statt 03.05.), 17.05., 31.05., 14.06.

Auftritte:
12.03. 11:00 Gottesdienst für Ausgeschlafene in Reppenstedt
07.05. 10:00 Konfirmation Garlstorf

Weitere Informationen hier
Mehr anzeigen Icon_down_t
1401265449.thumb-
1487871880.medium

Bild: Neite

„Einzigartig attraktiv für den Kirchenkreis Peine“

Kirchenkreistag Hildesheimer Land-Alfeld berät Verbandsfusion mit dem nördlichen Nachbarn und verabschiedet 9-Millionen-Haushalt

Hildesheim. „Was macht uns so einzigartig attraktiv für den Kirchenkreis Peine?“, fragte Christoph Bauch mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Der Vorsitzende des evangelischen Kirchenkreistags Hildesheimer Land-Alfeld konnte in der ersten Sitzung des Jahres gleich drei Superintendenten begrüßen: neben den „Eigengewächsen“ Katharina Henking und Christian Castel auch Volker Menke aus Peine. Denn die Peiner möchten sich gerne dem Kirchenkreisverband Hildesheim anschließen.

Die Attraktivität liege an der größeren Verbundenheit mit Hildesheim, sagte Volker Menke. Ginge es nach der Landeskirche, müsste Peine mit Gifhorn und Wolfsburg fusionieren. Doch die weitaus meisten Menschen in Peine und Umgebung hätten stärkere Bezüge nach Süden. Der Kirchenkreisverband Hildesheim, dem auch der Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt angehört, würde durch die Aufstockung zum Trio auf rund 190.000 Gemeindemitglieder anwachsen.

Vor allem Rolf Lüer, Kirchenvorsteher aus Holle, hatte Fragen zum Sinn der Fusion. „Wer bezahlt es denn letztendlich“, wollte er unter anderem wissen. Denn in Hildesheim müsste das Kirchenamt erweitert werden, wofür mit Kosten von rund 2,5 Millionen Euro kalkuliert wird. Amtsleiter Jens Stöber rechnete vor, dass ein eventueller Gebäudekauf aus Rücklagen der beiden Kirchenämter und durch Teilvermietung gedeckt werden könne.

Die drei SuperintendentInnen und der Amtsleiter waren sich einig in der Einschätzung, dass die Vorteile überwiegen. „Bewährte Strukturen und Errungenschaften bleiben erhalten“, sagte Katharina Henking, „und unser Kirchenamt wird stabiler und zukunftsfähiger.“ Christian Castel stellte zudem klar: „Es geht nicht um eine Fusion der Kirchenkreise. Die bleiben absolut autonom.“ Der Zusammenschluss werde nur die Verwaltung und das Diakonische Werk betreffen.

Ende März werden die beiden Kirchenkreistage der Region Hildesheim entscheiden, ob sie Peines Anschlussantrag zustimmen. Die Diskussion fällt in eine Phase, in der die evangelische Kirche zumindest von Geldsorgen verschont bleibt. Das Gremium verabschiedete einstimmig die Haushaltspläne für die Jahre 2017 und 2018, die ausgeglichen sind, jeweils ein Volumen von 9,3 Millionen Euro haben und sich damit auf dem Niveau der beiden Vorjahre bewegen.

Es ist eine Verschnaufpause nach zahlreichen Kürzungsrunden der Vergangenheit – und spätestens ab 2020 muss mit neuen Sparvorgaben gerechnet werden. Das liegt auch an den weiter sinkenden Mitgliederzahlen. In den letzten zehn Jahren ist der Kirchenkreis besonders durch Landflucht und den demografischen Wandel von 91.000 auf gut 77.000 Mitglieder geschrumpft.

Zu den Dingen, die die Menschen zwischen Börde und Ith zusammenhält, gehört die Kirchenmusik. Das machte Kirchenkreiskantorin Christiana Kothen aus Alfeld deutlich, als sie die Überarbeitung des „Grundstandards Kirchenmusik“ vorstellte. Zwei hauptamtliche KantorInnen beschäftigt der Kirchenkreis, außerdem 162 ehrenamtliche KirchenmusikerInnen. In Zukunft müsste mehr dafür getan werden, OrganistInnen-Nachwuchs zu gewinnen, die Kinderchorarbeit sollte verstärkt und SingleiterInnen ausgebildet werden – so die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe.

Nicht zuletzt, ergänzte Pastor Bernd Ulrich Rüter aus Burgstemmen, müssten die Angebote im Bereich der Popularmusik erweitert werden – am besten durch die Anstellung eines Popkantors. Ein Schritt in diese Richtung soll am 12. August ein „Impulstag Popularmusik“ in Nordstemmen sein. Ralf Neite

Bild:

Grünes Licht für die Haushaltspläne 2017 und 2018. Vorne links Superintendentin Katharina Henking aus Alfeld, rechts ihre Amtskollegen Christian Castel aus Elze und Volker Menke aus Peine.

Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Bild: Foto: U.Kothe

Heute haben wir die Morgenandachten "kurz & gut" eingelesen. Thema: Weltgebetstag "Was ist denn fair?"

Vom 27.2- 4.3.2017 werden sie im Nordwestradio um 5.55 h gesendet.

Unter www.radiobremen.de/nordwestradio/serien/kurz_und_gut/index.html
sind die Andachten nachzulesen und zu hören.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1378053207.thumb-



Superintendentin Grimm freut sich über Verstärkung der Organistenförderung




Die Siefkes-Stiftung hat den Organisten-Fonds des Kirchenkreises Harlingerland mit einem Zuschuss von 1000 Euro verstärkt. Für die Superintendentin des Kirchenkreises, Angela Grimm, ist das ein positiver Impuls für die Förderung junger Orgelspieler. „Ich hoffe, dass wir dadurch neuen Schwung in die Ausbildung bekommen“ so Grimm. „Wir haben hier im Kirchenkreis so viele schöne Orgeln, die gespielt werden wollen. An vielen Stellen fehlt es jedoch an Organisten.“  Aus dem Fonds werden Zuschüsse zu den Kosten des Orgelunterrichts gewährt, sodass der Unterricht auch für Menschen mit geringem Einkommen möglich ist. Anträge können über den jeweiligen Orgelausbilder und über die jeweilige Kirchengemeinde an den Kirchenkreis Harlingerland gerichtet werden. Seit 2016 besteht sogar die Möglichkeit, einen Folgeantrag zu stellen und die Förderung ein zweites Mal zu erhalten. Die Vorsitzende der Siefkes-Stiftung, Annegret von Collande, weist darauf hin, dass die Siefkes-Stiftung neben der Organisten-förderung auch die Restaurierung von Denkmalorgeln unterstützt. Als nächstes Projekt ist die Beteiligung an den Sanierungskosten der Orgel in Horsten geplant.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1478172777.thumb-
1487851384.medium_hor

Bild: Fritz Baltruweit

Am 11.03.2017 findet um 19 Uhr, in der St. Johanniskirche, ein Konzert zum Mitsingen mit Fritz Baltruweit unter dem Titel: „Geistliche Volkslieder – Motoren der Reformation“ statt. Der Eintritt ist an diesem Abend frei, aber es wird um eine Spende gebeten.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056309.thumb-

Reformationsjubiläum

2017 jährt sich die Reformation – die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers – zum 500. Mal. Dieses Jubiläum wird auch in unserer Gemeinde vielfältig begangen. Auf einer Sonderseite, die nur in diesem Jahr zur Verfügung steht, finden Sie alle Informationen zum Reformationsjubiläum in St. Matthäi. Sie erreichen die Sonderseite, indem Sie HIER klicken - oder über den Tab "Reformationsjubiläum" oben auf dieser Seite.

Feiern Sie mit uns?


Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Niemetal-Bühren lädt ganz herzlich zu folgenden drei besonderen Gottesdiensten ein: Denn am

 

Sonntag, 19. März um 9.00 Uhr in Bühren

Sonntag, 19. März um 10.45 Uhr in Imbsen

Sonntag, 26. März um 10.45 Uhr in Löwenhagen

 

erfüllen die Kirchen in Bühren, Imbsen und Löwenhagen die Standards und bekommen das Signet für verlässlich geöffnete Kirchen und Pilgerkirchen verliehen. Die Bührener Kirche bekommt zusätzlich sogar noch das Signet als „Radfahrerkirche“. Das wollen wir gemeinsam mit vielen Gottesdienstbesuchern feiern.

Die verlässliche Öffnungszeit wird in allen Kirchen von 11:00 Uhr – 15:00 Uhr sein. Die Übergabe der Signets wird von Herrn Lojowsky vom Haus Kirchlicher Dienste, Hannover, vorgenommen.

Bitte beachten Sie die geänderte Gottesdienstzeit in Bühren.






Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
Der neue Gemeindebrief für März - April 2017 ist da!
Er steht zum Herunterladen auf der Seite Gemeindebriefe bereit:
https://zwoelf-apostel-hildesheim.wir-e.de/Gemeindebriefe

Mehr anzeigen Icon_down_t
1445441461.thumb-
1487789463.medium

Bild: Ehlers

Am Sonntag feiern wir um 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Pastor i.R. Lothar Köppe
und hinterher gibts Klönen beim Kirchenkaffee

Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen