Zugewachsen

Schon lange nicht mehr hindurch gegangen,
früher vertraut und heute vergessen.
Ein anderer Weg ist stärker geworden,
warum bleibt dieser verschlossen?
1432545441.original-

Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1461695986.thumb-
1527196739.medium

Bild: Lapp | Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Fußballkirche Dankelshausen

Mitte Juni bis Mitte Juli wird in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Und wir sind live dabei. Wir übertragen alle Spiele unter Beteiligung der deutschen Mannschaft in die „Fußballkirche Dankelshausen“ und feuern unsere ELF gemeinsam an. Der Eintritt ist frei. Auch für kalte Getränke und warme Speisen wird gesorgt sein – lassen Sie sich überraschen!

17.6.    16 Uhr Fußballgottesdienst mit Band Heiligenschein

            17 Uhr Anpfiff Deutschland — Mexiko

23.6.    19.40 Uhr Anstoß mit Pastorin Annette Lapp

            20 Uhr Anpfiff Deutschland — Schweden

27.6.    15.40 Uhr Anstoß mit Pastorin Annette Lapp

            16 Uhr Anpfiff Deutschland — Südkorea

8.7.      17 Uhr Fußballgottesdienst mit Band Heiligenschein

Weitere Spiele siehe Spielplan

Mehr anzeigen Icon_down_t
1491894373.thumb-
vor etwa 8 Stunden
1527195242.medium

Bild: RaumZeit

In einer Woche starten wir mit dem MyLife-Workshop. 
Nimm dir Zeit für neue Gedanken und beleuchte die Geschichte deines Lebens. Gib anderen Anteil daran und erfahre so Neues über dich und dein Leben. Entdecke vielleicht auch etwas jenseits deines Erfahrungshorizontes.
Noch sind Plätze frei, also melde dich an und sei dabei. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Näheres erfährst du unter mylifestade.wir-e.de. Schau dich um, informiere dich, frag nach und melde dich an.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1490602576.thumb-

Bild: KG Gyhum

Unser Schaukasten

Monatsspruch Mai 2018  &  aktueller Wochenspruch
Mehr anzeigen Icon_down_t
1496263077.thumb-
1527187264.medium_hor

Bild: Logo 2-2018

Der neue Gemeindebrief ist online und demnächst bzw. bereits auch in Ihren Briefkästen zu finden.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1476451937.thumb-
1527178957.medium

Bild: Pastor Sven Grundmann

Sven Grundmann für 4 Wochen Pastor in Krasnojarsk

Ökumenisches Austauschprogramm für Pastorinnen und Pastoren

Am 28. Mai geht's los: Mit Pastor Sven Grundmann aus Holtland und Pastor Gleb Pivovarov aus Krasnojarsk startet erstmalig ein internationaler Pastorenaustausch über das ELM. Organisiert wird dieser 4-wöchige Austausch über das Programm „Kirche gibt´s auch anders – wo?“. Es wurde gemeinsam von der Landeskirche Hannovers und dem ELM ins Leben gerufen.

Sven Grundmann ist Pastor der Ev.-luth. Marien-Kirchengemeinde Holtland und seit mehr als 20 Jahren tätig in der Diasporaarbeit in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Dort leitete er Fortbildungen und organisierte Studienreisen. Vom 28. Mai bis zum 24. Juni wird er gemeinsam mit Pastor Gleb in der ev.-luth. Kirchengemeinde Krasnojarsk als Pastor arbeiten. Der Gegenbesuch findet dann im Februar 2019 statt: Gleb Pivovarov lernt als Pastor die Gemeinde Holtland/Ostfriesland kennen.

Begleitet wird der Austausch von Partnerschaftsreferentin Dr. Karen Schmitz: „Wir sind gespannt auf Pastor Grundmanns Erfahrungen.“ Berichten wird er darüber am 25. September 2018 um 19 Uhr im Ludwig-Harms-Haus.






Mehr anzeigen Icon_down_t
1481623070.thumb-

Couchsurfing in Oese

Das Couchsurfing ist ein Projekt des Landesjugendpfarramts in Hannover, bei dem in den letzten 1,5 Jahren jeweils Referent*innen mit einem Sofa alle Kirchenkreisjugenddienste und Verbände besucht haben, um zu sehen, wie vielfältig die Evangelische Jugend in unserer Landeskirche ist.
An einem schönen Mittwochabend war es dann auch bei uns so weit und das rote Sofa kam begleitet von Katrin Wilzius und Wolfgang Blaffert in die Freizeit- und Begegnungsstätte (FuB) Oese, wo es bereits vom Kirchenkreisjugendkonvent (KKJK) und einigen anderen Interessierten erwartet wurde.
Nach einer Vorstellungsrunde mit Minipizzen und Mozzarellaspießen, ging es erst einmal auf die Oeser Baustelle, denn die FuB - ein wichtiger Ort für die Kinder- und Jugendarbeit unseres Kirchenkreises - wird noch einmal ordentlich erweitert. Allen gemeinsam war die Vorfreude auf die neuen Räume, besonders auf die geplante "Kellerkneipe".
Dann wurde es für die Besucher aus Hannover noch einmal richtig knifflig, denn nun mussten sie anhand von Losen mit jeweils drei Emojis erraten, welche Gemeinde sie gezogen haben. Dabei schlugen sie sich beeindruckend gut. Es folgte jeweils eine 60 sekündige Vorstellung der jeweiligen Gemeinde, die deutlich gemacht hat: Im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven ist richtig was los, auch in den einzelnen Gemeinden und insgesamt ist es eine "bunte Mischung".
Am Ende lässt sich nur feststellen: Das war ein gelungener Abend mit dem roten Sofa!
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1527171468.medium

Bild: Helge Meyn-Hellberg

Über Bauchgefühl und Kopfurteil

Psychologe Gigerenzer beim Sprengelempfang: Mut zur intuitiven Entscheidung

Hildesheim (epd). Der Berliner Psychologie-Professor und Risiko-Forscher Gerd Gigerenzer hat mehr Mut zu intuitiven Entscheidungen gefordert. "Es ist ein großes Problem unserer Gesellschaft, dass sie nicht besonders risiko-kompetent ist", sagte der Wissenschaftler am Mittwoch am Rande des Jahresempfangs des evangelisch-lutherischen Kirchensprengels Hildesheim-Göttingen. Schulkindern werde die Mathematik der Sicherheit, aber nicht der Unsicherheit beigebracht.

Risiko-Kompetenz zu entwickeln, bedeute auch den Mut zu haben, Entscheidungen zu treffen. Dazu gehöre, Verantwortung zu übernehmen und zu lernen, mit Unsicherheiten klarzukommen, betonte Gigerenzer. Zudem müsse der Umgang mit Risiken schon spielerisch in der Grundschule gelernt werden. 

Intuitive Entscheidungen erforderten den Mut, auch Fehler zu machen, sagte Gigerenzer. Dafür müssten positive Fehlerkulturen geschaffen werden. Eine intuitive Entscheidung sei in der Gesellschaft jedoch derzeit immer noch eher verpönt oder werde mit Willkür gleichgesetzt. Die Bauchentscheidung basiere hingegen auf viel Wissen und sei eng verknüpft mit Erfahrungen. Dabei müssten intuitive Entscheidungen auch danach beurteilt werden, wie erfolgreich sie im Vergleich seien.

In der St. Michaeliskirche sprach Gigerenzer zum Thema "Intuition und Risiko - Von Bauchgefühl und Kopfurteil" vor rund 630 Gästen. Zum Sprengelempfang werden Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft eingeladen. Jedes Jahr folgen über 500 Personen der Einladung des Evangelischen Regionalbischofs Eckhard Gorka. Referenten in den vergangenen Jahren waren unter anderem Joachim Gauck, Giovanni di Lorenzo, Beatrice von Weizsäcker und im letzten Jahr der damalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU).

Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056566.thumb-
Wir haben derzeit technische Probleme mit unserer neuen Telefonanlage und können derzeit keine Anrufe entgegennehmen. Wir bitten Sie, uns per mail zu kontaktieren. Wir arbeiten daran, das Problem schnellstmöglich zu beheben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mehr anzeigen Icon_down_t
1393270799.thumb-
vor etwa 17 Stunden

Bild: HvG

Pfingsten - das Ende der Osterzeit
Während des Festgottesdienstes am Pfingstmontag in Polle wurde das Bild von den Jüngern und der Ausgießung des Heiligen Geistes (den Flammen über ihren Köpfen) wieder lebendig. Die Bedeutung des Pfingstfestes wurde "aufgefrischt" und die einzige Rose ohne Dornen - die Pfingstrose - zierte die Kanzel.
Am prachtvoll geschmückten Taufstein wurde außerdem die kleine Lea getauft und in die Gemeinde aufgenommen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1503744770.thumb-

Plattdeutscher Gottesdienst in Wibbecke - am 3.6. um 9:30


Unsere Kirchengemeinde Erbsen lädt am 3.6.2018 um 9:30 Uhr zu einem plattdeutschen Gottesdienst in die Kapelle in Wibbecke ein. Das Thema lautet „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“. Damit die Verständigung auch zu nicht Plattdeutsch sprechenden Besuchern gelingt, enthält der Gottesdienst zahlreiche Anschauungsgegenstände. Der Gottesdienst wird gestaltet von Plattdütsche Kerke underwejens. Dabei handelt es sich um ein Team von Plattdeutschen aus Südniedersachsen.

Herzliche Einladung!!!
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small
1527162390.medium

Bild: Peter Büttner

Wie lieblich ist der Maien ... - Freiliftgottesdienst auf dem Glockenborn
Mehr anzeigen Icon_down_t
1527162661.thumb-
vor etwa 17 Stunden
Dem Glauben ein Zuhause geben

Das ist der Leitgedanke St. Laurentius-Kirchengemeinde in Liebenau und der Kapellengemeinde in Wellie mit ihren 2.300 Mitgliedern. Die Kirchengemeinde schafft Räume, in denen die Menschen aus den Ortschaften einander begegnen und ihren Glauben gestalten können. Die historische St. Laurentius-Kirche, deren älteste erhaltene Bestandteile ins 13. Jahrhundert zurückreichen, und die Kapelle Wellie aus dem Jahr 1543 spielen dabei eine besondere Rolle. Viele Liebenauer und Wellier verbinden diese Orte mit ihrer persönlichen Lebens- und Glaubensgeschichte: Taufe, Konfirmation, Hochzeit, Jubiläen und Trauerfeiern.

Das Gemeindehaus neben der Laurentiuskirche ist der Ort, an dem der Glauben bewusst in der Gemeinschaft gelebt wird. Hier probt der große Kirchenchor „Die Himmlischen Töne“. Hier treffen sich die Gruppen und Kreise der Gemeinde: Montagskreis der Frauen, Bibelkreis, Jugendtreff, Männertreff, die meditative Tanzgruppe. Hier finden die Veranstaltungen der Gemeinde statt wie das Frauenfrühstück, das Kindergottesdienstfrühstück und das „Kulinarische Kino“.

Räume für den Glauben schafft die Kirchengemeinde auch außerhalb ihrer Gebäude – etwa mit dem kleinen Tauffest am Wellier Kolk, der Ernteandacht auf dem Hof Arkenberg, der Bude auf dem Liebenauer Weihnachtsmarkt oder dem Pfingstgottesdienst unter freiem Himmel sowie zahlreichen Besuchen. So trägt sie zum gesellschaftlichen, kulturellen und verantwortlichen Miteinander vor Ort bei. Das tut sie gern – mit Gottes Hilfe.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376057258.thumb-

Das Kirchenkreisamt bleibt am 06.06.2018 wegen einer internen Veranstaltung geschlossen.

Wir bitten num Ihr Verständnis.
Die Amtsleiterin
Mehr anzeigen Icon_down_t
1489915402.thumb-
vor etwa 18 Stunden
1527158731.medium

Bild: Torsten Schoppe

55 Jahre Fußballbundesliga

Ein fröhlicher, aber auch kritischer Rückblick auf die schönste Nebensache der Welt ....den Fußball.
Torsten Schoppe informiert, erzählt, kommentiert ... und  tauscht aus mit Fußballinteressierten und Fans vor Ort.

Gemeindehaus Müden - Dienstag, 5. Juni um 19 Uhr

Information: Torsten Schoppe - Tel. 05191 927520  oder: torsten.schoppe@evlka.de
Mehr anzeigen Icon_down_t
1382707818.thumb-

Kirchenmusikfest in der Christuskirche

Am 10. Juni um 17 Uhr ist es soweit: 18 Chöre und Instrumentalkreise unseres Amtsbereiches Hannover Nord-West treffen sich zum gemeinsamen Musizieren und Feiern. Eintritt frei!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1451906115.thumb-

Neuer Gemeindebrief online

Der "Holtenser Brief 124" für Juni - August ist eingestellt unter "Gemeindebrief" (s. oben rechts).
Mehr anzeigen Icon_down_t
1491506346.thumb-
1527155362.medium_hor

Bild: http://www.kirchliche-dienste.de/damfiles/default/haus_kirchlicher_dienste/arbeitsfelder/frauen/frauensonntag/frauensonn

Feiern, es ist noch Raum da!

So lautet das Motto des diesjährigen Frauensonntags. Im Mittelpunkt dieser Gottesdienste steht die vielschichtige Erzählung vom großen Gastmahl! Herzliche Einladung!
Hier eine Übersicht über die Gottesdienste in den Sprengeln:
http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/frauen/frauensonntag/frauensonntag-2018/Gottesdienste-in-den-Sprengeln
Mehr anzeigen Icon_down_t
1456762730.thumb-

Gottesdienste am Sonntag Trinitatis

  • Prädikant Johann Barkhoff               Arle                    10.00 Uhr
    Gottesdienst mit Taufe
  • Lektor Thorsten Fritz                       Dornum               10.00 Uhr
  • Lektor Siebelt Rabenstein                Großheide           10.00 Uhr
  • Prädikant Klaus Jung                       Leybuchtpolder     9.00 Uhr
  • Lektorin Anneke Dehne                    Norden-Andreas   10.30 Uhr
  • Prädikant Hans-Hermann Woltmann  Siegelsum            9.00 Uhr
  • Prädikant Hans-Hermann Woltmann  Rechtsupweg       10.15 Uhr
Mehr anzeigen Icon_down_t
1519197592.thumb-
1527148107.medium

Bild: Bernd Eberhardt

Neue Projektstelle „Orgelunterricht“ eingerichtet

Der Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen hat eine neue Arbeitsstelle eingerichtet, mit der die Ausbildung zum nebenberuflichen Organisten/ zur nebenberuflichen Organistin gefördert werden soll. Weitere Informationen finden Sie hier:


Mehr anzeigen Icon_down_t
1429256906.thumb-
1527146475.medium

Bild: Internet

SCHÖN IST DIE WELT!!!

Herzliche Einladung
an alle Kinder von 6 - 12 Jahren
zum 

KINDERBIBELTAG

im St.Martins - Haus in Remels, Lindenallee 3
AM SAMSTAG, den 26. Mai von 10 - 15 Uhr. 

Enno, Mareike, Thade und Sabrina wollen mit euch auf Entdeckertour gehen und Gottes Spuren in seiner Schöpfung entdecken.  
Dazu wird gespielt und gebastelt. 
Und mittags  gibt's Familienpizzen...

Mehr anzeigen Icon_down_t
1479118436.thumb-
Planung Gemeindefest 02.09.2018 - RUNDER TISCH am 12. Juni 2018 ab 17.30 Uhr

Unser diesjähriges Gemeindefest steht ganz unter dem Eindruck der Rückkehr in unser frisch renoviertes Gemeindehaus.

Wir freuen uns darauf und möchten dieses mit allen Gemeindemitgliedern ausgiebig feiern und Dank sagen.

Unser Motto lautet: "Neue Räume zum Leben".

Haben Sie Lust, das Fest mit zu gestalten?

Hierzu treffen wir uns am 12.06. ab 17.30 Uhr im Gemeindehaus!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1481805532.thumb-

Bild: Kirchenamt Celle

„Grund zum Feiern gab es im Kirchenamt nach der mittwöchentlichen Andacht:

 

Frau Marlinde Avci ist seit vierzig Jahren im Dienst des Kirchenkreises Celle – zunächst im Kirchenkreisamt an der Fritzenwiese und seit einigen Jahren im Kirchenamt an der Berlinstraße.

Herr Neumann überbrachte ihr die besten Wünsche des Kirchenkreisvorstandes.

Auf eine noch längere Dienstzeit kann Frau Marlies Sucker zurückblicken. Eigentlich könnte sie schon Rentnerin sein, hat sich jedoch dankenswerterweise entschlossen, ihre Personalabteilung noch einige Monate lang zu unterstützen. Als Dank hierfür erhielt sie von Herrn Neumann ebenfalls einen Blumenstrauß.

Von solchen Dienstzeiten kann Herr Marcel Gutt nur träumen: Er hat seinen Dienst im Kirchenamt am Tag nach Pfingsten  in der Diakonieabteilung begonnen und wurde von Herrn Neumann im Kreise der Mitarbeiterschaft begrüßt.“


Mehr anzeigen Icon_down_t
1423138477.thumb-
1527075889.medium_hor

Bild: Foto Lüdeking

Neues Gesicht in der Konfirmanden- und Jugendarbeit


Am vergangenen Donnerstag ist der neue Konfirmanden-Jahrgang mit einer Fahrrad-Rallye ins Konfi-Jahr gestartet. Und am kommenden Sonntag, 27. Mai, findet um 10h in der Kirche in St.Dionys der Begrüßungsgottesdienst statt.

Der neue Jahrgang wird neben Diakonin Ilka Tatge auch von Diakonin Stephanie Witt begleitet, die die Nachfolge von Pastorin Annegret Bettex antritt.
In der nächsten Gemeindebriefausgabe stellt Stephanie Witt sich vor. Wer nicht so lange warten will, trifft sie am Sonntag im Gottesdienst ;-)
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376057185.thumb-
25. Mai: Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt inkraft

"WhatsApp geht überhaupt nicht"

Datenschutz in der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland)

Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) erklärt der EKD-Datenschutzbeauftragte Michael Jacob, warum die Kirche ein eigenes Gesetz hat, warum er sich keine Sprachassistenten im Gemeindebüro vorstellen kann und warum er die Aktivitäten von kirchenleitenden Personen bei Facebook teilweise kritisch sieht.

Ab dem 25. Mai gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat im vergangenen November ein eigenes Datenschutzgesetz beschlossen. Warum hat die Kirche eigene Regeln?

Michael Jacob: Wir haben lange darum gekämpft, dass in der Datenschutz-Grundverordnung eine Möglichkeit geschaffen wird, wonach die Kirchen ihr eigenes Recht behalten dürfen, wenn es sich an den Standards der EU-Regeln orientiert. Das hat der kirchliche Gesetzgeber getan. Wir haben in Deutschland einen besonderen Status der Kirchen und ebenso hat das Thema Datenschutz einen besonderen Status für die Kirchen. Der Datenschutz kommt aus dem Beicht- und Seelsorgegeheimnis. Schon sehr früh hat sich die Kirche um den Schutz dessen gekümmert, was wir heute personenbezogene Daten nennen.... hier weiterlesen https://www.evangelisch.de/inhalte/150140/23-05-2018/der-ekd-datenschutzbeauftragte-michael-jacob-ueber-die-dsgvo-und-die-eu-verordnung?kamp=b-014
Mehr anzeigen Icon_down_t
1515757306.thumb-
1527077963.medium

Bild: MGW

Bitte beachten Sie folgenden Flyer, den Sie hier herunterladen können:


Mehr anzeigen Icon_down_t
1400146975.thumb-

Erste Hilfe (EH) Fortbildung des Kindergartenteams

Wie schon seit Januar bekannt, war unser Kindergarten am 22.05.2018 geschlossen. Das gesamte Kindergartenteam hat an diesem Tag eine Auffrischung in Erste Hilfe bekommen.
Von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr wurden wir in den Räumlichkeiten des Kreisverbandes des DRK in die Neuerungen der EH bzw. deren Maßnahmen eingeführt.

Neben allgemeinen Aspekten der EH, lag unser Fokus natürlich auf die EH am Kind.
Hier gab es vielfältige Möglichkeiten, praxisorientiert zu üben und Fragen beantwortet zu bekommen.

Herzlichen Dank an die Ausbilderin


Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Die Vorkonfirmanden sammeln für Kinder in Sambia

Bei ihrem Vorkonfirmanden-Wochenende Anfang Mai waren die 31 Vorkonfirmanden von St. Albani in der Fußgängerzone unterwegs und sammelten Spenden für Kinderarbeiter in Sambia,  die auf Tabakplantagen oder Steinbrüchen arbeiten müssen.

1022,92 € konnten der Kindernothilfe überwiesen werden.

Das Vorkonfi-Jahr endete am Sonntag mit einem Fest im Albanihof.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1450863728.thumb-

Bahnhofsmission Göttingen zu Gast in Hann. Münden

(Göttingen, 22.05.2018) Immer am Pfingstmontag feiern Christinnen und Christen aller Konfessionen aus der ganzen Region einen Gottesdienst in der St. Blasiuskirche in Münden. Da in diesem Jahr im Gottesdienst die Bahnhofsmissions-Ausstellung "KreuzWeise" eröffnet wurde, lag nichts näher, als die Bahnhofsmission Göttingen mit in die Vorbereitung und Durchführung einzubeziehen. Und die Bahnhofsmission Göttingen nahm diese Einladung gerne an.
Schon in der Begrüßung wurde deutlich, dass das Thema Bahnhofsmission im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes stand. "Wir sind in der Kirche und draußen sind die anderen. Wir bedauern, dass die da draußen scheinbar nichts von uns wissen wollen. Gott zerbricht Pfingsten diese Logik. Der Heilige Geist ruft dazu auf, sich zu allen Menschen auf den Weg zu machen. Darin zeigt sich Kirche. Und so praktiziert es seit mehr als 100 Jahren die Bahnhofsmission."
Das griffen Andreas Overdick und Matthias Schökel in ihren Beiträgen auf. Overdick beschrieb die multikulturelle Situation am Bahnhof. "Man hört hier die unterschiedlichsten Sprachen. Man sieht die Hautfarben aller Länder dieser Erde. Man spürt die unterschiedlich gefüllten Geldbeutel." Und genau hier arbeitet diese älteste ökumenische Institution, die Bahnhofsmission.
"Ich helfe am Bahnhof Reisenden beim Ein-, Aus- und Umsteigen und begleite Kinder und Jugendliche im Zug mit 'Kids on Tour' zu ihren Familienangehörigen. Am Bahnhof treffen sich nicht nur Reisende. Hier halten sich auch Menschen auf, die sich Reisen nicht leisten können. Sie tauchen in die Anonymität des Bahnhofs ein und gehören so zum 'blühenden Leben' am Bahnhof dazu. Diese Menschen suchen und bekommen in unseren Räumlichkeiten auf dem Bahnsteig zu den Gleisen 4 und 5 etwas zu Trinken und zu Essen, ein Gespräch, Hilfe, Rat oder Informationen. Sie bekommen das, was in der konkreten Situation 'not-wendig' ist!" führte Schökel aus.
Bei der Arbeit auf den Bahnsteigen ist die Dankbarkeit der Menschen sofort spürbar. Eine den Menschen ernstnehmende und konkrete Hilfe, die nicht erst groß nach Notwendigkeit, Religion oder Einstellung fragt, ist so einfach. "Einfach tun! Helfen kann wirklich jede und jeder!" war die zusammenfassende Aussage der Bahnhofsmission Göttingen.
Dazu verabredeten sich die Gottesdienstbesuchenden. Sie werden Nachbarn in ihrem Wohnquartier besuchen und sich als "Zuhörende" in die Fußgängerzone setzen, um ansprechbar für Passanten zu sein und mit ihnen über "Gott und die Welt" zu reden.
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Sommerkirche 2018

Auch in diesem Jahr „verreisen“ wir wieder an vier Sonntagen in den Sommerferien – entweder in eine unserer Nachbargemeinden oder wir laden die Nachbargemeinden samt ihrem „Pastor / ihrer Pastorin“ zu uns in die Gemeinde ein.

An den Sonntagen 1. Juli, 8. Juli, 15. Juli und 22. Juli feiern die Kirchengemeinden Wriedel, Hanstedt I, Ebstorf und Barum-Natendorf gemeinsame Sommergottesdienste.

An diesen Sonntagen finden die Gottesdienste reihum in den verschiedenen Gemeinden statt:
  • am 01. Juli Taufgottesdienst in Ebstorf mit Pastor Bernd Dauer
  • am 8. Juli Gottesdienst in Barum mit Pastor Wolfhardt Knigge
  • am 15. Juli Gottesdienst in Hanstedt mit Pastorin Anne Stucke
  • am 22. Juli Taufgottesdienst in Wriedel mit Pastorin Susanne Hallwaß
Alle Gottesdienste beginnen um 11.00 Uhr. Auf diese Weise können die bewegungs-lustigen den Gottesdienst mit einer Fahrradtour verbinden und die bewegungs-müden sich mit dem Auto direkt von Zuhause abholen lassen (vorausgesetzt Sie lassen uns Ihren Wunsch auch wissen und melden sich im entsprechenden Kirchenbüro).

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die gastgebende Gemeinde alle Gottesdienstbesucher zu einem Mittagsimbiss ein. So kann der Ausflug gestärkt zu Ende gehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße, Ihre Pastorinnen und Pastoren
Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen