1516189313.original-

passion-e

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, 
bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. 
(Johannes 12,24)

Der Andachtskalender aus dem Predigerseminar Locum 
bietet in der  Passionszeit 2018 jeden Sonntag und Mittwoch 
Gedanken zum Nachhören.
1516189455.original-

Hier einfach registrieren

Hier einfach registrieren

Legen Sie selber Ihre Gemeinde, Gruppe oder Kirche an und teilen Sie Ihre Veranstaltungen.

 

Das ist bei uns los

1473396693.thumb-

INFO

Der Januartermin für den OFFENEN FRAUENTREFF fällt aus gesundheitlichen Gründen aus.
Anschlusstermine werden rechtzeitig auf der Internetseite und im Gemeindebrief angekündigt.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1389894834.thumb-
Eine neue Jugendkantorei ist geplant. Bitte sehen Sie auf der Seite "Musik" nach.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056025.thumb-
1516374830.medium

Bild: 19.1.18 saal logabirum

Das erste größere Projekt des Jahres kann beginnen...

Der Saal ist ausgeräumt und nun kann die Innenwand gegen die aufsteigende Feuchtigkeit saniert werden, damit danach der Saal nach 18 Jahren einen neuen Fußboden bekommen kann. Seien wir gespannt. (da sah es kurz vor der Einweihung am 1. Februar 2000 schon einmal so ähnlich im Saal aus, als Tische und Stühle noch nicht geliefert waren -halt bis auf die lästigen Flecken im Teppichboden...)
Dank unfassbar fleißiger Helfer ging das Ausräumen inklusive Leerräumen und Abbauen der Anbauwand schon mal in weniger als einer Stunde über die Bühne. Mal schauen, ob die Handwerker das Tempo mithalten können...

Mehr anzeigen Icon_down_t
1401265449.thumb-
1516371284.medium

Bild: Neite

Gebhard Naumann im Alter von 68 Jahren gestorben

Langjähriger Pastor der Gemeinden rund um Söhlde erlag Krebsleiden

Söhlde. Gebhard Naumann, der 35 Jahre lang Pastor in Söhlde und den umliegenden Orten war, ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Von 1980 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2015 hatte er die Börde-Gemeinden betreut. Zuletzt lebte Naumann, der an Lungenkrebs erkrankt war, mit seiner Frau Gabriele in Koberg bei Ratzeburg.

Die Familie ist von einem doppelten Todesfall getroffen. Am 1. Januar war überraschend das jüngste der vier Kinder inneren Blutungen erleben. Nach Angaben von Gabriele Naumann könnte es sich um die Spätfolge eines schweren Unfalls im Jahr 2014 gehandelt haben. Am 7. Januar, kurz nach seinem 68. Geburtstag, starb auch Gebhard Naumann. „Mein Mann hatte sich das gewünscht, zuhause und ohne Schmerzen zu sterben“, sagt Gabriele Naumann. Dieser Wunsch habe sich erfüllt.

Vater und Sohn werden Söhlde beigesetzt. Die Trauerfeier für beide ist am Samstag, 27. Januar, um 13 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Söhlde. Sie wird – dem Wunsch Gebhard Naumanns gemäß – als Auferstehungsfeier mit Brot, Wein, Saft und viel Musik abgehalten.

Die Kirchenmusik war immer besonderes Anliegen Gebhard Naumanns. 1981 gründete er in Söhlde den Posaunenchor, auch im Kirchenchor war er Mitglied. Außerdem hat er sich im evangelischen Kirchenkreis in mehreren Leitungsgremien engagiert. Über seine Zeit in Söhlde sagte Naumann bei seiner Verabschiedung: „Es hat alles gepasst.“ Ralf Neite

Bild:

Gebhard Naumann kurz vor seinem Abschied von Söhlde im Jahr 2015. Am 7. Januar ist er in Koberg gestorben. 

Mehr anzeigen Icon_down_t
1450863728.thumb-
vor etwa 3 Stunden

"1529 – Aufruhr und Umbruch"
geht weiter!

Ausstellung im Städtischen Museum Göttingen
bis zum 10. Februar 2018 geöffnet

(19.01.2018) Mehr als 5000 Menschen haben sich mit der Reformationsgeschichte in Göttingen auseinandergesetzt und sich die Ausstellung "1529 – Aufruhr und Umbruch" im Städtischen Museum Göttingen angesehen. Das große Interesse ist Grund genug, diese Sonderausstellung noch weiter geöffnet zu halten. Für alle, die noch nicht in der Ausstellung waren, lohnt sich der Besuch allein schon deswegen, weil alle Orte der im Museum dargestellten Ereignisse in der Innenstadt Göttingens noch heute erkennbar sind.
In Göttingen setzte sich 1529 innerhalb kurzer Zeit die Reformation durch. Eine tödliche Seuche zog durch das Land und bedrohte das Leben in der Stadt. Einwohner und Rat beschlossen etwas dagegen zu unternehmen. Eine Bittprozession sollte Schutz für Stadt und Bewohner bringen. Während der Prozession kam es plötzlich zu einem Tumult: Eine Gruppe um die Neuen Wollenweber fing an lauthals auf Deutsch zu singen.
Zu diesem Zeitpunkt ist es schon zwölf Jahre her, dass Martin Luther seine Thesen veröffentlicht hatte. In einigen Gebieten Deutschlands setzte sich bereits die Reformation durch. Teilweise hatte sie schon mit dem Widerstand der alten Kirche zu kämpfen. In Göttingen hingegen schien bisher alles beim Alten zu bleiben. Noch 1528 bekennt sich der Rat zur alten Kirche.
Doch 24. August 1529 – ohne längeren Vorlauf – kam es zu einem plötzlichen Aufeinandertreffen der beiden Glaubensrichtungen. In der Folge führte dieses Ereignis ohne gefährliche Eskalation zu einem schnellen Erfolg der Reformation.
In der Ausstellung werden diese Abläufe und ihre langfristige Wirkung bis hin zur Gründung der Universität im 18. Jahrhundert genau nachgezeichnet. Bisher noch nie gezeigte Objekte eröffnen Einblicke in das Leben der Menschen in Göttingen im 16. Jahrhundert. Andere, wohlbekannte Objekte, wie die der wertvollen Sammlung zur Kirchenkunst, erscheinen in einem neuen Licht und werden für diese Ausstellung erstmals in Bezug zu dem Denken und Handeln der Menschen gesetzt.
Das Städtische Museum Göttingen ist dienstags bis freitags von 10-17 Uhr und sonnabends und sonntags von 11-17 Uhr geöffnet. Am Montag ist das Museum geschlossen. Führungen durch die Ausstellung sind möglich. Termine dafür gibt es an der Tageskasse und unter Telefon: 0551 400-2843
Mehr anzeigen Icon_down_t
Profile-small

Sonnabend, 20.1.18, #Religramme

Interreligiöser Poetry-Slam Göttingen

Lust auf Wortakrobatik mit selbstverfassten Texten? Lust auf Tempo mit Tiefgang?

Im Rahmen der interaktiven Wanderausstellung „#Religramme – Gesichter der Religionen“, die zurzeit im Max-Planck-Gymnasium zu sehen ist, findet am 20. Januar von 11-17 Uhr ein Workshop und ab 19.30 Uhr ein interreligiöser Poetry-Slam im ZHG Raum 101 statt. Der durch die Poetry-Slams im Jungen Theater bekannte Felix Römer leitet den Workshop und moderiert auch diesen Slam.

Anmeldung und Infos für den Workshop bei religramme@esg-goettingen.de.

Eintritt Abendkasse: 8,- Euro, erm. 6,- Euro.

Infos unter religramme@esg-goettingen

Ansprechpartnerin: Pastorin Eva Jain, Evangelische Studierendengemeinde Göttingen

Mehr anzeigen Icon_down_t
1497265067.thumb-
vor etwa 5 Stunden
1516361275.medium

Bild: Rohloff

Die Vollsperrung des St.-Petri-Friedhofs ist wieder aufgehoben

Nach ersten Aufräumarbeiten und nach Sichtung der Schäden durch das gestrige Sturmtief "Friederike" konnte die Vollsperrung des Weender St.-Petri-Friedhofs heute Mittag wieder aufgehoben werden. Dennoch ist ein Teil des Weges von der Petrikirche zur Kapelle weiterhin gesperrt und somit nicht barrierefrei, weil die Asphaltdecke durch eine umgestürzte Linde stark beschädigt worden ist. Die Aufräumarbeiten werden voraussichtlich am kommenden Dienstag fortgesetzt. Dann wird zunächst Firma Denecke die umgestürzten Bäume fachgerecht abtragen. Erst im Anschluss können die beschädigten Gräber in Augenschein genommen werden. Trauergäste und Angehörige werden gebeten den Weg zur Kapelle möglichst über den Eingang "Im Hassel" oder am Schlagenweg zu nutzen. (tr)
Mehr anzeigen Icon_down_t
1489871505.thumb-

Lobpeis in der Kirche

Aus gesundheitlichen Gründen muss der LobiKi am 21.01.2018 um 19:00 Uhr ausfallen.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1443863951.thumb-
*** Wohnung gesucht ***

In die Kirchengemeinde Erichshagen kommt zum 5. März 2018 Vikar (Pastor zur Ausbildung) Max Apel. Die Ausbildung dauert bis Ende Mai 2020. Nun sucht er möglichst zu sofort eine Zwei-Zimmer Mietwohnung am besten in Erichshagen-Wölpe. Möglich ist aber auch eine Lage in angrenzenden Ortsteilen oder im Stadtgebiet. Bitte Meldungen  per Telefon 05021-889605 oder über info@kirche-erichshagen.de. Vielen Dank!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1461695986.thumb-
1516358781.medium

Bild: WGT e.V.

Weltgebetstag der Frauen

In über 100 Ländern organisieren und gestalten Frauen jedes Jahr den Weltgebetstag.

Wir laden Sie/dich ein in unserer Kirchengemeinde den Weltgebetstag mit anderen Frauen vorzubereiten und zu feiern. Dieses Jahr haben Frauen aus Surinam die Gottesdienstordnung für uns erstellt. Dafür wurden von Ihnen Geschichten aus der Bibel, Lieder und Gebete ausgesucht. Am 2. März wird der Gottesdienst einmal um die ganze Welt gefeiert.  Unsere Kirchengemeinde ist seit Jahrzehnten mit wechselnden Frauen aus allen Dörfern dabei. An vier Abenden sind im Küsterhaus Scheden Treffen zur Vorbereitung geplant. Themen sind u.a. Informationen über Surinam und die Situation der Frauen im kleinsten südamerikanischen Land. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Offenheit für Neues ist das Einzige was zum Mitmachen benötigt wird. Wir haben immer viel Freude an den gemeinsamen Abenden. Weitere Informationen geben wir gern telefonisch oder persönlich. Ansprechpartnerin: Berlind Rosenthal-Zehe, Tel: 05546/1379, AB,

Vorbereitungstreffen: 07./14./21./27. Februar

Der Gottesdienst findet am 2. März um 19 Uhr in Scheden statt.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1508920055.thumb-
Unser Team sucht ab dem 1. April einen Erzieher/eine Erzieherin zur Ergänzung unseres Teams.
Es handelt sich um eine unbefristete Springerstelle mit 20 Wochenstunden.

Nähere Infos unter: b.weber-manthei@gmx.de oder Phon: 05105-5866923
Mehr anzeigen Icon_down_t
1461320866.thumb-
vor etwa 6 Stunden
1516358789.medium_hor

Bild: Datenbank Landeskirche Norman Klaß

Ist da jemand? - Mit Popsongs auf Sinnsuche

Popsongs begleiten uns täglich.
Aus dem Autoradio, dem Fernseher oder dem Smartphone tönen sie. Popsongs sind
allgegenwärtig und erreichen alle Altersgruppen.

Auf Rhythmus und Musik hören wir zuerst.

Aber welche Rolle spielt eigentlich der
Text eines Popsongs?

Wir möchten uns in der neuen Predigtreihe mit Inhalten von Popsongs beschäftigen.
Geht es darin um reine Unterhaltung oder werden nicht auch immer wieder tiefgehende Lebensfragen angesprochen?

Und: Was haben wir als Prediger und Predigerinnen dazu zu sagen?

Sie dürfen gespannt darauf sein!

Fünf Predigerinnen und Prediger aus unserer Region laden Sie herzlich ein zu den Gottesdiensten im Rahmen der Predigtreihe

in der Zeit vom
14. Januar - 25. Februar 2018.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1446636686.thumb-

Bild: christiane wolzenburg 2018

Ein Nähkurs hat gestartet.
jeden Dienstag von 15.30 bis 16.30 Uhr treffen sich Nähmaschinen-Fans zum gemeinsamen Arbeiten, Austauschen und Staunen. Herzlich willkommen ist jede und jeder, Anfänger bis Fortgeschritten. Als Fachfrau berät uns Maria Vahrmann aus Hilkenbrook.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1431519897.thumb-

Erweiterung des Mittagsangebotes ab Februar 2018!

Endlich ist es soweit! Unser Mittagsangebot wird  mit einem Imbiss ab Februar 2018 auf viermal wöchentlich erweitert. Regelmäßig wird es montags Bockwürstchen mit Brot geben, und das für nur 0,50€. Jeden letzten Montag eines Monats wird es zu den Würstchen zusätzlich noch Kartoffelsalat geben, diese Portion wird für 1€ erhältlich sein.Guten Appetit!

 





Mehr anzeigen Icon_down_t
1496576603.thumb-
1516321907.medium

Bild: Käthe Heins

Gospelkonzert Toowonder

Ein kalter Winterabend,  auf der Kirchhofsmauer brennen Friedenslichter. In der Johannes – der – Täufer – Kirche hängt der Herrnhuther Stern an der Decke und ein letzter Duft von Weihnachten ist noch in der Kirche zu spüren.

Bereits seit 22 Jahren gibt es den ,,Gospelchor Toowonder“. Davon 16 Jahre unter der Leitung von Thomas Rogalla. Sie haben den Namen Kirchwistedt weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht und setzen sich musikalisch für die Verbreitung von Gospels und Evangelium ein. Auf dem traditionellen Neujahrskonzert, am zweiten Sonntag im Januar, konnte sich eine wachsende Fangemeinde über neue Gospels, Balladen und Weihnachtsmusik freuen. ,,Da wir uns offiziell noch in der Weihnachtszeit befinden, beginnen wir mit einer musikalischen Weihnachtsgeschichte ,, begrüßte Chorleiter Thomas Rogalla das Publikum. Mit ,,Angels` Carol“ von John Rutter, eroberte der Chor sofort das Publikum. Der Kontrast folgte mit ,, Going up to the higher places“. 

Das Solo, wurde von einer Sängerin mit einer honigsüßen Sopranstimme gesungen. ,, O happy day“, oder ,, We are the world, dem Vermächtnis von Michel Jackson, wurden wieder aus der Mottenkiste geholt. Sie sind aber immer noch ein Publikumsliebling, bei dem die Zuschauer ein Teil des Konzertes, Teil der Leidenschaft für die Musik wurden. 

Ein absolutes Highlight des Abends war die Darbietung des Weihnachtsliedes ,, Herbei, o ihr Gläubigen“, welches im Wechsel mit den Besuchern gesungen wurde. Ohne Zugabe kamen die Sängerinnen und Sänger nicht davon. ,, Dann wird es jetzt noch einmal so richtig kitschig“, lächelte Rogalla verschmitzt. Es folgte ,, Winter Wonderland“. Mit einem gekonnten Solo, gelang es Petra und Hagen ein kleines Stück Winter – Weihnachtsstimmung in die Johanns – der – Täufer – Kirche zu holen. (khe)

 

Mehr anzeigen Icon_down_t
1490775957.thumb-
1516303030.medium_hor

Bild: www.kinderkirche.de

Kirche mit Kindern 


Kirche mit Kindern startet ins Neue Jahr! Wir treffen uns am Freitag, 19. Januar 2018 um 15.30 Uhr in der Kirche. Diesmal dreht sich alles ums Sehen, Fühlen, Hören und Tasten. 

Komm vorbei, wir freuen uns auf Dich! 

Mehr anzeigen Icon_down_t
1432030524.thumb-

Einladung zur Verabschiedung

Pastor Holger Hermann wird am Sonntag, 20.01. im Gottesdienst um 10 Uhr verabschiedet. Herzliche Einladung!
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056659.thumb-
1516298012.medium

Bild: KG Uplengen

Der Valentinstag kann kommen,

zumindest ganz entspannt für Herrn Udo Heeren aus Remels, denn er ist der glückliche Gewinner des 100€ Gutscheins von Blumen Olthoff vom 20. Dezember.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1405595728.thumb-
1516295520.medium_hor

Bild: privat

Herzliche Einladung: 97. ökumenischer Kinderkirchentag in Sorsum!


Mehr anzeigen Icon_down_t
1471337531.thumb-

Bild: Privat

Weihnachtsbaum auf und wieder abgebaut

Herzlichen Dank an die fleisigen Helfer die den Weihnachtsbaum aufgebaut haben und wieder abbauen werden.
Mehr anzeigen Icon_down_t
1506520511.thumb-
1516283620.medium

Bild: Erste Wahl mit 14!

Kirche mit mir!

Bald ist Kirchenvorstandswahl. Jedes Gemeindemitglied ab 14 Jahren darf wählen... und sollte! Du kannst mitentscheiden was in deiner Gemeinde passiert. Der Kirchenvorstand ist ein Ehrenamtliches Gremium, das wichtige Entscheidungen für die Gemeinde trifft. Welche Jugendfreizeiten finden statt? Wann ist der nächste Jugendgottesdienst? Soll es einen Jugendtreff geben? Du hast vor kurzem deinen ersten Wahlbrief erhalten. Lies ihn dir gut durch und überlege genau wen du wählen willst. Wenn du dich entschieden hast, warte die letzten Tage bis zur Wahl ab und geh wählen.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1423138477.thumb-
1516281988.medium

Bild: KG St.Dionys

Die erste Kinderkirche im neuen Jahr findet am kommenden Samstag (20.1.) statt, wie immer von 10-12 Uhr im Gemeindehaus Brietlingen! Bringt bitte ein Marmeladenglas mit :-)
Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056372.thumb-
1516278761.medium

Bild: ÖRK

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21). Es berührt ihre Herzen und sie kommen zusammen, um gemeinsam für Einheit zu beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt finden Austausche der jeweiligen Pastorinnen und Pastoren statt oder es werden besondere ökumenische Gottesdienste, Gebet oder Andachten organisiert. Anlass für diese besondere Erfahrung ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Traditionell findet die Gebetswoche vom 18. bis 25. Januar zwischen den Gedenktagen für das Bekenntnis des Apostels Petrus und die Bekehrung des Apostels Paulus statt. Da der Januar auf der Südhalbkugel Ferienzeit ist, feiern die Kirchen dort die Einheit zu einem anderen Zeitpunkt, zum Beispiel zu Pfingsten, das ebenfalls ein symbolisches Datum für die Einheit ist.

Das Thema der Gebetswoche für 2018, „Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke“ (vgl. Exodus/2. Mose 15,6), wurde von einer ökumenischen Gruppe in der Karibik ausgewählt.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1376056460.thumb-
1516277616.medium_hor

Bild: Göhner

Einladung zur  Kohltour der Syker Kirchenstiftung am 10. Februar 2018 

Liebe Gemeindemitglieder der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Syke,

es ist wieder Kohlzeit! Treffen wollen wir uns am 10.02.2018 um 10.15 Uhr am Gemeindehaus der Christusgemeinde in Syke.

Nach Sammlung der Gevolkschaft und Stärkung der selbigen, setzen wir uns für einen erquickenden Wandermarsch in Bewegung zum Tennisclub nach Barrien.

Um  ca. 13.00 Uhr wollen wir in gemütlicher Runde dem Kohl huldigen und genüsslich gar manches Getränk in uns hinein füllen.

Die Kosten für die  Marschverpflegung und das Kohlsattessen im Tennisclub Barrien betragen pro Person 25 Euro. Für die Getränke im Tennisclub ist jeder Teilnehmer eigenverantwortlich .

Um die Marschverpflegung und die Sitzplätze Kohlessen planen zu können, ist eine verbindliche Anmeldung bis Montag, den 05.02.2017 erforderlich.

Anmeldung im Gemeindebüro Christusgemeinde Syke Tel. 4007 oder bei Jörg Göhner Tel. 5503

Mitzubringen sind, wetterfeste Kleidung und Schuhwerk, Schluckgläser und gute Laune nicht vergessen.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1499957021.thumb-
1516276071.medium

Bild: Henning Mahnken

Einladung zum Gebet

Am kommenden Freitag, den 18. Januar, fällt die Veranstaltung im Rahmen der Allianzgebetswoche aus. Aber wir haben in der Zeit von 20 bis 21 Uhr unsere Kirche geöffnet. Kommt gerne vorbei um ein stilles Gebet zu sprechen, eine Kerze anzuzünden, um zur Ruhe zu kommen.
Es besteht auch die Möglichkeit Gebetsanliegen aufzuschreiben, die von unserem Gebetskreis zu einem späteren Zeitpunkt mit ins Gebet genommen werden.

Mehr anzeigen Icon_down_t
1516265802.thumb-
1516274831.medium_hor

Bild: Evangelische Landeskirche Hannovers

Liebe Gemeinde!

In den nächsten Tagen gehen Ihnen Wahlbenachrichtigungsbriefe zu. Machen Sie mit und gehen auch Sie am 11. März zur Kirchenvorstandswahl. Vielleicht verbinden Sie den Weg zum Wahlbüro mit einem Spaziergang entlang der Weser durch die frische Frühlingsluft?
In Ihren persönlichen Benachrichtigungsbriefen finden Sie weitere Informationen - auch zum Thema Briefwahl.
Übrigens: Wählen dürfen auch Jugendliche ab 14 Jahren!
Weitere Informationen zur Wahl finden Sie unter www.kirchemitmir.de

Mehr anzeigen Icon_down_t
1384525902.thumb-

Vorkonfirmanden:

ACHTUNG! Wegen des Sturmes fällt der Vorkonfirmandenunterricht heute, 18.01.2018 aus. Wer trotzdem da ist, kann ins Gemeindehaus kommen.


Mehr anzeigen Icon_down_t
1504540030.thumb-

Aus der Rubrik: Aktuelles über dem Tellerrand geschaut


Vorstand trifft sich mit dem Oberkirchenrat der Kirche in Oldenburg


Im Rahmen einer Sitzung des Erweiterten Vorstands der Kirchengewerkschaft Niedersachsen fand am 10.01.2018 eine Begegnung zwischen Vertretern des Oberkirchenrates und dem Erweiterten Vorstand der Kirchengewerkschaft Niedersachsen statt. Der Oberkirchrat wurde vertreten durch die leitende Juristin Frau Dr. Susanne Teichmanis, Pfarrer Dr. Urs-Ullrich Muther und die Fachberaterin für die 122 Kitas der Kirche in Oldenburg, Frau Frauke Schmidt. Seitens des Vorstandes nahmen die beiden Vorsitzenden Christel Orb-Runge und Werner Massow zusammen mit weiteren elf Vorstandsmitgliedern teil. Zunächst berichtetet Frau Dr. Teichmanis über die Lage der Kirche in Oldenburg. Danach fand ein lebhafter Meinungsaustausch mit Schwerpunkt auf der Personalsituation in den Kindertagesstätten statt. Im Verlauf der Diskussion wurde deutlich, dass aber in fast allen Arbeitsfeldern eine angespannte Personallage besteht. Dies wird sich angesichts der absehbaren demografischen Entwicklung noch verschärfen. Beide Seiten stimmten darin überein, dass es wichtig sei, die Kirche als attraktiven Arbeitgeber zu erhalten. Die Kirchengewerkschaft Niedersachsen regte auch gegenüber der Kirche in Oldenburg an, die Gründung eigener Erzieher/Innen-Schulen zu überprüfen und die Ausbildung im Bereich der Verwaltung auszubauen. Um Spaltungen innerhalb der Beschäftigten zu mindern, ist es nach Auffassung der KG. Nds. wichtig, den TVöD für alle Berufsgruppen zu ermöglichen. Am Ende des ca. 90-minütigen Meinungsaustausches betonten beide Seiten die Wichtigkeit direkter Gespräche.

http://www.mvv-k.de/

Mehr anzeigen Icon_down_t
Weitere Aktivitäten anzeigen